Die TV-Serie Hannibal, die sich um den gleichnamigen Psychiater und Serienmörder mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle dreht, wird nach der dritten Staffel bei NBC abgesetzt.

Hannibal - Nach dritter Staffel ist Schluss

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 43/491/49
Vorerst muss auf Nachtisch verzichtet werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dazu wurde ein Statement veröffentlicht, in dem die Produzenten Bryan Fuller und Martha De Laurentiis zu Wort kommen. Sie bedanken sich nicht nur bei dem Sender und die Unterstützung, sondern sie bitten die Fans der Serie, andere mögliche Partner zu kontaktieren, um die Serie ins Programm aufzunehmen.

Damit sind andere TV-Sender gemeint, die die Hannibal-Serie aufnehmen und weiterproduzieren könnten. Das natürlich aber nur, wenn von ihrer Seite aus überhaupt Interesse besteht. Es wäre nicht das erste Mal, wenn ein anderer TV-Sender bzw. ein Streaming-Dienst wie Netflix oder Amazons Pendant eine Serie vor dem Aus rettet.

Momentan läuft die dritte Staffel in den USA. Gerüchte über eine Einstellung gab es bereits seit einiger Zeit, zumal die Quoten nicht die besten waren. Dennoch: die Serie hat ihre treue Fangemeinde und erhielt insgesamt positive Kritiken.

Die Serie basiert auf dem Roman Roter Drachen und stellt Psychologe Dr. Hannibal Lector in den Mittelpunkt, noch bevor er als Kannibale entlarvt wird. Er unterstützt die Arbeit des FBI-Fallanalytikers Will Graham bei der Aufklärung von Mordserien und krimineller Delikte. Und dieser ahnt nicht, dass Hannibal ein Doppelleben führt.

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)