Das französische Filmstudio Gaumont möchte die Tochterfirma Gaumont International Television (GTI) gründen und neben TV-Shows auch TV-Serien produzieren. Eines der ersten Projekte dreht sich um Hannibal Lecter.

Hannibal Lecter

Kein Scherz: Der wohl berühmteste kannibalistische Serienmörder soll seine eigene TV-Serie bekommen. Geplant sind einstündige Folgen, wobei diese nicht in Frankreich, sondern in London gedreht werden sollen. Drehbuchautor und Co-Produzent ist Bryan Fuller (Heroes).

Die TV-Serie nennt sich ganz schlicht Hannibal und wird die früheren Tage des Psychopaten in den Mittelpunkt rücken. Neu ist dies natürlich nicht, bereits in Thomas Harris' Roman Roter Drache und der dazugehörigen Verfilmung wurden die "Anfänge" behandelt.

Jedenfalls soll die TV-Serie die Beziehung zwischen dem damals noch nicht enttarnten Hannibal Lecter und dem FBI-Agenten Will Graham näher beleuchtet werden. Letzterer wendet sich an den Psychiater und arbeitet mit diesem auch zusammen. Möglich wäre, dass die TV-Serie einige gemeinsame Fälle aufgreift.