„Gotham“ startet bei Pro Sieben zeitgleich mit „The Flash“. Beide DC-Produktionen sind auch die großen Gewinner der letzten Herbstsaison, dabei hatte man gerade bei „Gotham“ Bedenken haben können, ob die Serie wirklich funktioniert. Immerhin wird nicht die Geschichte von Batman erzählt, sondern die der Stadt.

Gotham - Villains Rising - Staffel 2 Promo Trailer54 weitere Videos

Alles beginnt mit dem Mord an Thomas und Martha Wayne. Selina Kyle beobachtet ihn, während Jim Gordon und Harvey Bullock ermitteln. Die ungleichen Partner finden auch schnell einen Verdächtigen, der bei der Verhaftung erschossen wird. Aber Gordon ist sicher, dass dies nur ein Sündenbock war, während es eine Verschwörung gab, der die Waynes zum Opfer gefallen sind. Er schwört Bruce Wayne, dass er den Mörder seiner Eltern zur Strecke bringen wird.

Gotham - Vor Batman: Eine Stadt versinkt im Sumpf des Verbrechens

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 86/881/88
Die Serie startet bei uns am 29.01.2015 auf Pro Sieben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber das ist leichter gesagt als getan, denn Gotham wird vom organisierten Verbrechen beherrscht. Verschiedene Familien teilen sich die Macht, die Polizei und die Politik sind korrupt und an Aufklärung niemand interessiert. Aber Jim Gordon ist das, was diese Menschen am meisten fürchten: ein ehrlicher Mann.

Ursprungsgeschichten

„Gotham“ konzentriert sich aber nicht nur auf Jim Gordon, sondern auch auf andere Figuren des Batman-Universums. So erlebt man mit, wie der junge Bruce Wayne das Trauma überwindet und beginnt zu trainieren. Es sind die ersten zarten Anfänge von Batman, die man in dieser Serie mitbekommt.

Darüber hinaus erlebt man auch den Ursprung vieler anderer Figuren mit, am meisten beeindruckt dabei der Pinguin. Oswald Cobblepot fängt als Lakai von Fish Mooney an, wird dann aus der Stadt gejagt, kehrt zurück, arbeitet für Don Maroni und schafft es, in der Hierarchie immer weiter aufzusteigen. Der Pinguin, wie ihn alle wegen seines Gangs nennen, hat ganz große Ambitionen.

Gotham - Vor Batman: Eine Stadt versinkt im Sumpf des Verbrechens

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 86/881/88
Liefert eine beeindruckende Leistung ab: Robin Lord Taylor ("The Walking Dead") als Oswald Cobblepot aka. der Pinguin.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch andere Figuren tauchen auf. So ist Edward Nygma ein Forensiker beim Gotham City Police Department und Victor Zsasz ein Killer in Diensten von Don Falcone. Gerade diese Figur ist aber irrelevant und trägt nichts zur Handlung bei, sie ist nur Staffage, um einen bekannten Namen des Batman-Kosmos integrieren zu können.

Bei anderen funktioniert das besser: Selina Kyle ist ein auf der Straße lebendes Mädchen, das sich schließlich auch mit Bruce Wayne anfreundet. Das ist eine deutliche Veränderung der Ursprungsgeschichte von Batman, hat aber einiges Potenzial.

Das Ensemble

Als Gordon agiert Ben McKenzie („Southland“), während sein Partner Bullock von Donal Logue („Vikings“) gespielt wird. Mit dabei sind außerdem Sean Pertwee („Dog Soldiers“) als Alfred und Jada Pinkett-Smith („Hawthorne“) als Gangsterboss Fish Mooney. Der junge Bruce Wayne wird von David Mazouz gespielt, der schon in der Serie „Touch“ eine sehr differenzierte Darstellung abgeliefert hat.

Bilderstrecke starten
(52 Bilder)

Generell befasst sich die Serie auch sehr stark mit den Mafia-Strukturen innerhalb Gothams, weswegen auch Carmine Falcone, dargestellt von John Doman, mit von der Partie ist. Der Römer, wie er auch genannt wurde, war im Comic-Klassiker „The Long Halloween“ dabei und war in Christopher Nolans „Batman Begins“ zu sehen, damals noch von Tom Wilkinson gespielt.

Der eigentliche Star der Serie ist jedoch Robin Lord Taylor, der bislang nicht viel vorzuweisen hat. Seine Darstellung des Pinguins ist jedoch brillant. Er versteht es, zwischen eiskaltem, berechnendem Killer und schleimigem Lakai hin und her zu schalten. Dabei ist beeindruckend, wie der Wahnsinn in seinen Blick kriecht, nur um von Eiseskälte abgelöst zu werden. „Gotham“ ist nicht nur die Geschichte einer Stadt und die Erzählung, wie aus Bruce Wayne Batman wird, sondern auch, wie der Pinguin zu einem der größten Verbrecherbosse der Stadt aufsteigt.