Jada Pinkett wird anscheinend nicht als Fish Mooney in der zweiten Staffel der TV-Serie Gotham zurückkehren. Diese Info stammt von der Schauspielerin selbst, als sie am Freitag im Rahmen der Show "Live With Kelly and Michael" zu Gast war.

Gotham - Staffel 2: Jada Pinkett kehrt nicht als Fish Mooney zurück, Produzenten äußern sich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/83Bild 6/881/88
Sind Jada Pinketts Tage als Fish Mooney gezählt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort wurde sie über ihre Zukunft in Gotham gefragt: "Ich denke nicht, nein. Ich unterschrieb für ein Jahr und das Jahr ist herum. Aber es stehen einige großartige Dinge in Gotham bevor, glaubt mir. Es werden viele gute Dinge kommen."

Inzwischen haben sich die Produzenten zu dieser Aussage mit einem Statement geäußert, ohne dabei aber den möglichen Abgang von Pinkett weder zu bestätigen noch zu dementieren.

Das Statement liest sich wie folgt: "Fish Mooneys Handlung wird im Finale der ersten Staffel von Gotham viele interessante Drehungen und Wendungen nehmen."

In der TV-Serie geht es um Polizist James Gordon, der auf den noch jungen Bruce Wayne (der spätere Batman) trifft. Dabei bekommt er es mit allerlei Fieslingen zu tun, die später zu altbekannten Schurken werden. Die Serie hat nichts mit Superhelden zu tun, sondern vielmehr geht es um das physisch Mögliche von Menschen und deren Versuch, reale Probleme zu bewältigen.