Girls - Infos

Wenn es je eine autobiographische Comedy-TV-Serie gegeben hat, kann es sich dabei nur um "Girls" handeln. Die US-amerikanische HBO-Produktion ließ sich offenkundig stark von "Sex and the City" sowie "Gossip Girl" inspirieren und fügte der eigenen Fernsehserie starke autobiographische Elemente der Serienerfinderin Lena Dunham hinzu, die zugleich selbst die Hauptrolle der Hannah Horvath spielt.

Wie Dunham selbst ist auch die graue Maus Hannah Horvath eine eher zurückhaltende Frau in den Mittzwanzigern. Alt genug, um auf eigenen Beinen stehen zu können, finden ihre Eltern und streichen der eigenen Tochter kurzer Hand jegliche finanzielle Unterstützung. Nur so hoffen sie, kann Hannah endlich mit ihrem richtigen Leben durchstarten, nachdem ihr Collegezeit bereits zwei Jahre zurückliegt.

Reichlich überfordert krempelt die Brünette ihre Ärmel hoch, beginnt in verschiedenen Büros zu jobben und versucht nebenbei, mit ihrer Schriftstellerkarriere durchzustarten. Zum Glück stehen ihr ihre drei besten Freundinnen Marnie Michaels (Allison Williams), Jessa Johansson (Jemima Kirke) und Shoshanna Shapiro (Zosia Mamet) mit Rat und Tat zur Seite. Zu viert versuchen die "Girls", ihr Leben in New York zu meistern.