Der unter anderem aus Game of Thrones bekannte Wilko Johnson, der in der TV-Serie Ilyn Payne spielte und einige bekannte Köpfe rollen ließ, ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine der schlimmsten Formen von Krebs, in den meisten Fällen endet sie tödlich.

Game of Thrones - Wilko Johnson an Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium erkrankt, lehnt Chemotherapie ab

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGame of Thrones
Wilko Johnson in Game of Thrones.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 89/901/90

Eine Chemotherapie lehnt er ab, wie sein Manager bekannt gegeben hat. Mit einer solchen kann der Verlauf der Erkrankung verzögert werden, bringt aber auch starke körperliche Belastungen mit sich. Er sei frohen Mutes und leide bislang nicht unter körperlichen Beeinträchtigungen, die ebenso nicht für die kommenden Monate im größeren Stil zu erwarten sind.

Johnsons Bauchspeicheldrüsenkrebs befindet sich im Endstadium, so dass keinerlei Hoffnung mehr besteht. Es ist einer der Sorten Krebs, die sich erst dann melden, wenn es bereits zu spät ist.

Der Schauspieler und Musiker bedankt sich bei seinen Fans und den Kollegen, die ihm in seiner langen Karriere begleitet haben. Bevor er stirbt, möchte er sich von seinen Fans mit einer neuen CD verabschieden und mehrere Abschiedskonzerte in den nächsten Monaten geben. Er wird voraussichtlich nicht mehr vor der Kamera stehen, so dass die Rolle in Game of Thrones seine letzte war.

Aktuellstes Video zu Game of Thrones

Game of Thrones - Promo 5x1077 weitere Videos