Einmal mehr konnte die TV-Serie Game of Thrones bei HBO einen Rekord aufstellen. Das Finale von Staffel 4 verfolgten insgesamt 9,3 Millionen Zuschauer, während der Auftakt noch von 6,6 Millionen gesehen wurde.

Game of Thrones - Staffelfinale bricht Zuschauer-Rekord

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 72/891/89
Schon wieder konnte Game of Thrones einen Rekord brechen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die letzte Folge von Staffel 3 wurde von 5,4 Millionen Leuten angeschaut. Die 9,3 Millionen Zuschauer kamen bei der Liveausstrahlung und der Wiederholung zusammen, 7,1 Millionen verfolgten hingegen die Erstausstrahlung.

Die Zahl der Gesamtzuschauer, die auch Video-On-Demand und Mobile Streaming umfasst, nannte HBO noch nicht. Erst Anfang des Monats berichteten wir, dass im Durchschnitt eine Folge von Staffel 4 18,4 Millionen Mal gesehen wurde - das war für den Sender ein neuer Rekord, den bislang Die Sopranos mit 18,2 Millionen hielt.

18,4 Millionen Zuschauer schalteten natürlich nicht zur Erstausstrahlung von Game of Thrones ein, sondern daunter fallen auch Wiederholungen der jeweiligen Folge, die gestreamt oder (legal) heruntergeladen wurden. Im Vergleich: die dritte Staffel wurde im Durchschnitt von 14,4 Millionen gesehen.

Wer das Staffelfinale noch nicht gesehen hat und sich gerne spoilern lasse möchte, schaut sich am besten unser Game of Thrones – TV-Serien-Review dazu an. Bedenkt aber nochmals, dass dort wirklich Spoiler zum Staffelfinale enthalten sind und diese euch möglicherweise die Freude am Schauen nehmen könnten.