Nun hat es auch den Serien-Hit Game of Thrones erwischt: die HBO-Fantasy bekommt mit Game of Bones eine eigene Porno-Parodie, die den Untertitel Winter is Cumming trägt.

Game of Thrones - Kurioses: Game of Bones - die Porno-Parodie zum Serien-Hit

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGame of Thrones
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 89/901/90
Eines der offiziellen Bilder zu Game of Bones.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was das nun genau bedeutet, bedarf wohl keiner weiteren Erklärung. In der Hauptrolle ist James Deen zu sehen, der bereits außerhalb der Porno-Branche von sich Reden machte.

Zuletzt war er in dem Film The Canyons zu sehen und übernahm dort an der Seite von Lindsay Lohan eine tragende Rolle. Deen spielt in Game of Bones Jon Snow und sagt dazu: "Ich weiß nichts, ehrlich. Ich habe noch nie etwas davon gehört, bis zu dem Tag, als der Porno gedreht wurde."

Laut Regisseur Lee Roy Myers wolle man das Thema Inzest bzw. die sexuelle Situation zwischen den Geschwistern Cersei und Jaime Lannister vermeiden, allerdings ansprechen. Es sei ein wichtiger Bestandteil der Serie, und wenn man es nicht anspreche, sollte man sich wohl andere Quellen suchen. Als Beispiel für andere Quellen nannte er unter anderem Die Schlümpfe 2 und Oldboy.

"Fehlt nur noch eine Porno-Parodie zu Breaking Bad", möchte man da denken. Doch nach gründlicher Recherche fällt auf: auch dieses Thema wurde bereits von der Porno-Industrie verfilmt.

Den Trailer zu Game of Bones seht ihr folgend.

82 weitere Videos