'Game of Thrones'-Star Jack Gleeson will mit dem Schauspielern aufhören, sobald er seine Rolle als König Joffrey das letzte Mal spielte.

Game of Thrones - Joffrey-Darsteller will seine Schauspiel-Karriere beenden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuGame of Thrones
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 89/901/90
Nach seiner Rolle als König Joffrey will Jack Gleeson mit dem Schauspielern aufhören.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gegenüber DigitalSpy meinte er, dass er schon immer Schauspieler werden wollte, seine Meinung über diesen Beruf in den letzten Jahren jedoch änderte. Dabei betonte er aber auch, dass sich seine Meinung eines Tages durchaus wieder wandeln könnte.

Am Anfang sei alles entspannt gewesen. Als er schließlich mit den Dreharbeiten von Game of Thrones begann, entstand eine "zu reale Realität" für ihn. Er fühle sich nun auch etwas undankbar, da er in einer Position sei, in der sich viele andere Leute gerne befinden würden. Der Lebensstil eines Schauspielers in einer erfolgreichen Serie sei für ihn jedenfalls etwas, von dem er sich nicht angezogen fühle.

Derzeit studiert er Philosophie und Theologie am Trinity College in Dublin. Und das wird schließlich auch das sein, was er nach seiner Schauspiel-Karriere tun möchte. Er selbst schauspielerte schon vor Game of Thrones, bereits mit sieben stand er auf der Theater-Bühne und spielte 2005 in Batman Begins mit.

Übrigens verriet er, dass er sich Game of Thrones nicht anschaut. Für ihn sei es bizarr - während den Dreharbeiten versuche er sich von den Gruseligkeit Joffreys zu entziehen, während ihm beim Schauen der Serie eher ein kalter Schauer über den Rücken fahre.