Wie beliebt die TV-Serie Game of Thrones ist, musste HBO Go an den eigenen Servern erfahren: der Auftakt der vierten Staffel brachte diese nämlich zum Absturz. Der Andrang war einfach zu gewaltig, während sich betroffene User via Twitter und Co. Luft machten.

Game of Thrones - Auftakt der vierten Staffel bringt HBO-Server zum Absturz

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 72/891/89
Der Erfolg von Game of Thrones flacht nicht ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zu der Zeit spuckte das System bloß eine Fehlermeldung aus: "Fatal error - Failed to load the service error definitions." In einer Stellungnahme bestätigte HBO die Probleme und gab an, dass der Service inzwischen wieder erreichbar sei.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass die Server von HBO Go aufgrund des Ansturms zusammenbrechen. Erst vor einigen Wochen gab es ein ähnliches Problem beim Staffelfinale von True Detectives.

Von den Zahlen her muss sich Staffel 4 absolut nicht verstecken, konnte diese doch gleich noch einen neuen Rekord aufstellen. Gesehen wurde die erste Folge namens Two Swords von rund 6,6 Millionen Zuschauern, was im Vergleich zum Auftakt der dritten Staffel 2,2 Millionen Leute mehr sind. Zudem schaffte bislang keine einzige Episode der Serie einen solchen Schnitt - bisheriger Spitzenreiter war The Climb mit 5,5 Millionen (Folge 6 der dritten Staffel).

Gleichzeitig schaffte Game of Thrones die beste Quote einer Serie auf HBO seit Sopranos, deren Serien-Finale 2007 von 11,9 Millionen Leuten verfolgt wurde.