Irgendwie war es ja schon im vornherein klar, dass man das historische Spiel bzw. die Mega-Klatsche Brasiliens durch Deutschland in der WM 2014 in eine durchgeknallte 3D-Animation verwandeln würde.

Fußball-Weltmeisterschaft 2014 - Deutschland-Brasilien-Spiel als durchgeknallte 3D-Animation

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Deutschland überrollte Brasilien im Halbfinale der WM 2014 wie ein Panzer
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der 8. Juli 2014 ist in vielerlei Hinsicht ein historischer Moment für den Weltfußball. Nicht nur, dass Deutschland gegen Brasilien bestand, der phänomenale Sieg geschah in Brasilien vor den Augen der ganzen Welt, oder vor den Augen derer, die zuschauten. Mit dem Endstand von 7:1 hätten selbst die kühnsten Wettbüros nicht gerechnet.

Bei all der Berichterstattung war es geradezu schon klar, dass da ein Bericht im berühmt berüchtigten 3D-Animationsstil kommen würde. Und Next Media Animation, das taiwanesische Studio, das sich für all diese Clips verantwortlich zeichnet, hat sich selbst übertroffen.

Da wird der brasilianische Spieler Hulk tatsächlich als Marvels Ungetüm dargestellt, Neymar trägt Gehhilfen wie ein Körperbehinderter und das Publikum weint ganze Sturzbäche. Brasiliens Torwart Julio Cesar wird sogar schlafend dargestellt. Einzig korrekt wurde Bundestrainer Joachim Löw dargestellt - er bohrt fleissig in der Nase, und schießt dann sogar selbst ein Tor. Die Animation entstand übrigens schon vor dem zweiten Halbfinalspiel zwischen Argentinien und die Niederlande.

Na da darf man doch hoffen, dass Deutschland im Finalspiel am Sonntag gegen Argentinien wieder genug Gründe liefert, so einen Clip zu produzieren.

4 weitere Videos