"Ich meine, ihr habt nicht wirklich geglaubt, wir würden Brian töten, oder? Jesus, da hätten wir aber ganz schön high sein müssen. Oh, übrigens danke, dass ihr euch so sehr um den hündischen Griffin gesorgt habt. Er wird euch auf ewig dankbar sein", schreibt 'Family Guy'-Schöpfer Seth MacFarlane auf Twitter.

Family Guy - Totgeglaubte Figur lebt

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Viel Aufregung um nichts.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vorausgegangen ist dem Eintrag die neue Episode "All I want for christmas is you", in der genau das passierte, was wohl ohnehin klar war: der vergangenen Monat verstorbene Hund Brian ist zurückgekehrt.

Ersatzhund Vinnie und Stewie machen sich auf zum Einkaufszentrum, wo der Hund plötzlich eine andere Version von Stewie erblickt. Und die besitzt ihre Zeitmaschine noch. Nachdem sich beide diese krallen können, reisen sie zurück in die Zeit, um den tödlichen Unfall zu verhindern. Schließlich bedankt sich Brian bei Stewie und freut sich, nicht durch einen anderen Hund ersetzt worden zu sein, wie es andere Familien tun würden. Moment Mal...

Jedenfalls hat MacFarlane dazu weitere Worte übrig: "Und auf diese Weise endet also unsere warme, pelzige Weihnachts-Stunde: Nimm die, die du liebst, niemals als selbstverständlich hin, sie können in der nächsten Sekunde verschwunden sein."