J.K. Rowlings Roman The Casual Vacancy (deutscher Titel: Ein plötzlicher Todesfall) kam erst Ende September heraus und wurde sogleich zum Bestseller. Klar also, dass es bei einem Roman nicht bleiben wird: BBC sicherte sich nun die Rechte an einer TV-Serie, die den Stoff aufgreifen wird.

Bereits 2014 soll die Serie zu sehen sein, wobei das Projekt einerseits von einer unabhängigen Firma durch Rowlings Manager Neil Blair für die BBC produziert wird und andererseits in enger Zusammenarbeit mit J.K. Rowling entstehen soll. Wieviele Episoden es geben wird, könne man derzeit noch nicht sagen. Erst müssen die Arbeiten an den Drehbüchern beginnen.

Laut Rowling sei sie schon immer davon überzeugt gewesen, dass sich Ein plötzlicher Todesfall perfekt für eine TV-Serie eignen würde. Dem stimmt BBCs Ben Stephenson und betont, der Roman würde nicht nur Humor, Sozialkritik und fantastischen Charaktere bieten, sondern es werde darüber hinaus auch noch einfühlsam und unterhaltend über das Land berichtet, in dem man lebe.

Der Roman spielt in der fiktiven englischen Stadt Pagford, ein auf den ersten Blick friedliches und verträumtes Idyll. Doch hinter der malerischen Fassade wird ein Krieg ausgetragen, ein Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern.

Nachdem Barry Fairbrother, Gemeinderatsmitglied und Rudertrainer einer der örtlichen Schulen, plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Und da nun sein Sitz im Gemeinderat frei wird, wird dadurch einer der größten Kriege entfacht, den die Stadt jemals erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen?