Lisa Robin Kelly, vor allem als Laurie Forman aus der Sitcom Die wilden Siebziger bekannt, starb in einer Entzugsklinik im Alter von 43 Jahren. Als Todesursache ist in verschiedenen Medienberichten Herzstillstand zu lesen, offiziell jedoch sei sie im Schlaf gestorben. Nähere Angaben dazu wurden noch nicht gemacht. Sie hatte sich selbst wegen Alkoholprobleme einliefern lassen.

Die wilden Siebziger - Darstellerin Lisa Robin Kelly mit 43 Jahren gestorben

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Lisa Robin Kelly in Die wilden Siebziger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits während der fünften Staffel von Die wilden Siebziger sorgte ihre Alkoholabhängigkeit für großen Ärger, der dann sogar soweit ging, dass sie gefeuert wurde. Und dabei kann sie auf eine gar nicht mal so schlechte Schauspiel-Karriere zurückblicken.

Sie hatte zahlreiche Gastauftritte in den verschiedensten Serien, wie etwa Eine schrecklich nette Familie, Akte X und Charmed – Zauberhafte Hexen. Auch spielte sie in mehreren Filmen mit, darunter Der zuckersüße Tod.

Ihr Absturz fing nach dem Rauswurf von Die wilden Siebziger erst so richtig an, sie wurde mehrmals verhaftet und versuchte 2012 schließlich ein Comeback. Sie teilte ihren Fans zu dem Zeitpunkt mit, dass es ihr gut gehe und sie sich nicht an schwache Projekte verkaufe. Aber es ging nicht vorwärts. Am Ende siegte der Alkohol.