Showrunner David Chase machte Sopranos-Fans erneut Hoffnung auf ein Prequel. Gegenüber Associated Press kam er auf die Möglichkeit zu sprechen und erklärte, dass er von der Idee fasziniert ist.

Die Sopranos - Showrunner schließt Prequel nicht aus

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Ein Prequel zu Sopranos schließt Showrunner David Chase nicht aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sollte ein solches Prequel jemals umgesetzt werden, dann würde es sich von der Original-Serie unterscheiden. Es gebe laut Chase einige interessante Zeitrahmen, die für ihn in Frage kämen.

Beispielsweise Newark, New Jersey in den späten Sechzigern bzw. Anfang Siebzigern, wo die Rassenfeindlichkeit so ausgeprägt war. Oder als die Flut an Drogen so richtig begann. Das wäre also die Zeit, noch bevor die von James Gandolfini gespielte Hauptfigur Anthony "Tony" Soprano und dessen Gang an die Macht kam.

Ob ein solches Prequel jemals kommen wird, steht noch in den Sternen. Bereits Anfang des Jahres hatte Chase über diese Möglichkeit gesprochen und meinte, hin und wieder mit der Idee zu liebäugeln. Aber für eine Umsetzung bräuchte es seiner Meinung nach schon eine großartige Idee.

Zu dem Zeitpunkt sagte er auch, dass das nicht unbedingt als TV-Serie geschehen müsste, sondern ebenso ein Film möglich wäre