Harry Shearer, einer der bekanntesten US-Synchronsprecher bei Die Simpsons, hat die Kultserie verlassen. Er spricht Figuren wie Montgomery Burns, dessen Assistenten Waylon Smithers, Homers Nachbar Ned Flanders, Reverend Lovejoy, Schuldirektor Seymour Skinner und einige mehr.

Unter anderem verlieren diese beiden Figuren ihren US-Synchronsprecher.

Shearer twitterte eine Aussage vom Anwalt des Produzenten James L. Brooks: "Von James L. Brooks' Anwalt: 'Die Sendung wird weitergehen, aber ohne Harry, wünsche ihm alles Gute'."

Weiter heißt es: "Das alles, weil ich etwas wollte, was wir immer hatten: Die Freiheit, auch andere Dinge zu tun."

Zuvor noch berichtete die Promiseite TMZ, dass Shearer offenbar unzufrieden mit den Werbeklauseln in seinem Vertrag war.

Unterdessen meldete sich Simpsons-Showrunner Al Jean zu Wort und gab an, dass wenn die Simpsons in ihre 27. und 28. Staffel gehen, Shearer nicht mehr beteiligt sein wird. Für die Figuren sollen neue Synchronsprecher kommen.

Der Synchronsprecher war seit dem Start der Serie im Jahr 1989 dabei. Im vergangenen Jahr gewann er für seine Simpsons-Arbeit einen Emmy.