Mittlerweile gibt es bei den richtig populären Serien nicht mehr ganze Staffeln am Stück. Da wollen die Sender nicht so lange warten und teilen die Seasons stattdessen. So gab es im Herbst 2013 auch die erste Hälfte der 24. Staffel von „Die Simpsons“ zu sehen, ab dem 6. Januar geht es dann im wöchentlichen Turnus mit der zweiten Hälfte der Staffel weiter. Eine neue Folge läuft jeden Montag um 20.15 Uhr. Elf neue Folgen werden insgesamt ausgestrahlt.

Die Simpsons - Couch Gag: White Christmas Blues5 weitere Videos

So erfolgreich wie in den USA sind „Die Simpsons“ hierzulande nicht. Auch Pro Sieben freut sich über die Quote, aber in den USA gehört die Serie zu den teuersten überhaupt, wenn man in den Werbepausen präsent sein will. Ein 30-sekündiger Spot kostet mittlerweile knapp 290.000 Dollar und damit etwa 30.000 Dollar mehr als noch bei der Staffel zuvor. Damit lag die Serie in dieser Staffel auf dem sechsten Platz der für die Werbeindustrie teuersten Serien des US-Fernsehens.

Und das passiert

In „Verrückt nach Mary“ hat Bart Liebeskummer. Er war mit der hübschen Mary zusammen, die hat ihm aber flott den Laufpass gegeben. Damit ist er übrigens nicht allein, denn Marge hat Homers Faxen auch dicke und wirft ihn raus. Vater und Sohn überlegen nun, wie sie ihre Angebeteten zurückgewinnen können.

Die Simpsons - Staffel 24 - 24 Jahre und kein Ende

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 48/511/51
Die Simpsons gibt es bereits seit 1989. Dafür haben sie sich erstaunlich gut gehalten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Später experimentiert Bart in „Eine Glatze macht noch keinen Kirk“ mit Epoxidharz, verklebt damit aber die Haare von Milhouse, weswegen sie abrasiert werden müssen. Wie sich herausstellt, sieht Milhouse ohne Haare wie sein alter Herr aus, was sich ausnutzen lässt.

„Der glamouröse Godfrey“ ist eigentlich Barts Großvater. Homer denkt ja, als er all die Frauenkleider und Perücken im Lagerraum seines Vaters findet, dass er insgeheim doch schwul ist. Doch keineswegs. Vielmehr war der gute alte Abe früher ein Profi-Wrestler, der vielleicht noch einmal in den Ring steigen will.

Packshot zu Die SimpsonsDie Simpsons kaufen: ab 10,85€

In den weiteren Geschichten gibt es eine Ersatzlehrerin für Miss Hoover, wobei Lisa feststellen muss, dass Miss Cantwell sie nicht ausstehen kann. Flanders schlägt Homer, weil seine eigenen Eltern den dicken Nachbarn lieber mögen als den Sohn. Lisa vertritt Bart vor Gericht, als ein Osterscherz in die Hose geht, während Mr. Burns sich einen Herzenswunsch erfüllt und ein Superheld wird. Aber ein Held braucht auch Schurken, weswegen Smithers Springfielder bezahlt, um als solche zu agieren.

Die Simpsons - Staffel 24 - 24 Jahre und kein Ende

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 48/511/51
Wusstet ihr, dass das Titellied von Danny Elfman stammt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aktuelles kommt natürlich auch zum Tragen. So hat Homer ein wenig in „50 Shades of Grey“ gelesen und möchte seine Beziehung zu Marge mit S/M-Spielchen auffrischen. Ansonsten findet Reverend Lovejoy einen neuen Job als Verkäufer, während Homer und Marge dem suizidalen Moe helfen müssen.

Bart nimmt Pianostunden, aber auch nur, weil ihm die Lehrerin gefällt, während Homer auch noch die letzten zwei Haare auf seinem Kopf verliert. Schön abstrus ist es dann, als Homer, Moe, Lenny und Carl eine Tippgemeinschaft bilden, aber Carl mit dem Gewinn abhaut – in seine Heimat Island.

Die Serie ist mittlerweile älter als viele ihrer Fans. Dennoch: Auch im 24. Jahr sind die gelben Springfielder noch spritzig und witzig.Fazit lesen

In der letzten Folge der Staffel lernt Marge einen Mann kennen, der sich unsterblich in sie verliebt und sie in eine emotionale Zwickmühle bringt, während Homer keine Mühen scheut, um ihren Hochzeitstag gebührend zu feiern.

Die Simpsons - Staffel 24 - 24 Jahre und kein Ende

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 48/511/51
Mittlerweile umfassen die Simpsons mehr als 530 Folgen...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die stimmlichen Stars

In den deutschen Fassungen geht dies ja immer verloren, aber im englischen Original geben sich Stars die Klinke in die Hand, um mal in Springfield vorbeischauen zu können. In dieser Staffel sind das unter anderem Benedict Cumberbatch („Sherlock“), Zooey Deschanel („New Girl“), Tina Fey („30 Rock“), George Takei (“Star Trek”), Edward Norton (“Der unglaubliche Hulk”), Jane Krakowski („Ally McBeal“), Patrick Stewart („X-Men“) und sogar Justin Bieber.

Sogar der Evolutionärbiologe Richard Dawkins ist dabei, als er in einem Fiebertraum von Ned Flanders sein dämonisches Ich in der Hölle spielt. Ein netter Gag bei einem Mann, der teils recht radikal sein atheistisches Weltbild verteidigt.

Schade ist, dass man nur selten deutsche Festsprecher holt, die mit dem Schauspieler in Verbindung gebracht werden. Das passiert noch am ehesten, wenn sich der Star selbst spielt, ansonsten macht man sich die Mühe aber eher nicht.