Update: Nach dem Tod von Schauspielerin und Synchronsprecherin Marcia Wallace und der Bekanntgabe, Lehrerin Edna Krabappel aus der Serie zu nehmen, ist nun zumindest klar, dass es ein schleichender Abschied wird.

Da die Animation der jeweiligen Folgen kostspielig ist und die Umsetzung längere Zeit dauert, nahm Wallace bereits Material für insgesamt ein Jahr auf. Das bedeutet also, dass Barts Lehrerin so schnell nicht aus der Serie verschwinden wird.

Ursprüngliche Meldung: Die Schauspielerin Marcia Wallace, bestens vor allem als Synchronstimme von Simpsons-Lehrerin Edna Krabappel bekannt, starb nur eine Woche vor ihrem 71. Geburtstag.

Die Simpsons - Nach Tod von Synchronsprecherin: Edna Krabappel bleibt uns noch etwas länger erhalten *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDie Simpsons
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 48/491/49
Mit Edna Krabappel verliert die Serie eine nicht unwichtige Figur - und Ned Flanders erneut seine Frau.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Produzent Al Jean zeigt sich äußerst traurig über diese Nachricht und gibt bekannt, dass man Edna Krabappel aus der Serie nehmen wird. Wie das genau passieren wird, ist nicht bekannt.

Dabei betont man, dass dies nichts mit dem Plan zu tun hat, eine Figur in der nächsten Staffel sterben zu lassen. Edna war es somit nicht, weshalb also ein anderer Charakter das Zeitliche segnen wird.

Marcia Wallace wurde schon Anfang der Neunziger mit einem Emmy für ihre Darstellung von Edna Krabappel ausgezeichnet. Darüber hinaus war sie unter anderem in der The Bob Newhart Show zu sehen, hatte zwei Auftritte in der Kult-Serie Alf und arbeitete ebenso an Camp Candy mit.

Damit verliert übrigens Ned Flanders seine zweite Frau, nachdem bereits Maude von ihm ging.

Erst kürzlich wurde Die Simpsons um eine 26. Staffel verlängert, so dass die gelbe Familie damit mindestens bis 2015 über die Bildschirme flimmert.