Die kommende LEGO-Episode in Die Simpsons ist die bislang teuerste Folge in der 25-jährigen Geschichte der gelben Kult-Familie. Die Produktionskosten wurden jedoch nicht verraten.

Die Simpsons - LEGO-Episode ist die bisher teuerste Simpsons-Folge

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDie Simpsons
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 48/491/49
Die LEGO-Figuren werden mit CGI dargestellt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Episode Nummer 550 nennt sich Brick Like Me und war am Anfang gar nicht als eine ganze Folge gedacht. Executive Producer Matt Selman erklärte gegenüber TV Guide, dass man gut zwei Jahre lang auf diese Episode zugesteuert sei - doppelt so lange, wie es für eine herkömmliche Folge benötige.

Die Idee dahinter kam auf, als LEGO sich mit Fox für ein Simpsons-Set in Verbindung setzte. Das Unternehmen schlug einen Couch Gag rund um LEGO vor, doch kurz danach kam man an und meinte in etwa: "Vergesst den Couch Gag, lasst uns eine ganze Episode machen."

Bei LEGO legt man großen Wert auf die Repräsentation der Marke, was gerade bei der typischen Simpsons-Satire und dem Standpunkt der Serie nicht ganz so einfach ist. Letztendlich machte man laut LEGOs Jill Wilfert auf beiden Seiten Kompromisse.

Die Episode wird zwar zahmer als die meisten anderen Folgen ausfallen, doch auf der anderen Seite erlaubte LEGO den Machern die ein oder andere gewagtere Szene. "Gewagt" im Sinne der LEGO-Verhältnisse. Darunter befindet sich eine Szene, in der Homer und Marge offensichtlich auf das Bett zusteuern, bevor schließlich ihre Körperteile nach dem "Akt" überall verstreut sind.

Ausgestrahlt wird Brick Like Me am 4. Mai in den USA.