Showrunner Al Jean verriet kürzlich gegenüber der Entertainment Weekly Details zur kommenden ersten Live-Folge von Die Simpsons, welche in den USA am 15. Mai ausgestrahlt wird. Das Besondere: Homer wird drei Minuten lang live Fragen beantworten, die von den Fans stammen, darunter auch eine Twitter-Frage.

Die Simpsons - Details zur Live-Folge

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDie Simpsons
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 24/251/25
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Al Jean zufolge wird es sich dabei um die letzten drei Minuten der Episode handeln, in denen sich Sprecher Dan Castellaneta vor ein Mikrofon setzt und die Fragen beantwortet. Währenddessen kommt eine Motion-Capture-Technologie zum Einsatz, mit der die Animationen bzw. Bewegungen von Homer in Echtzeit ablaufen.

Die Macher sprechen schon seit 2007 über einen solchen Live-Auftritt – damals wollte man das gerne für eine Late-Night-Show umsetzen, um den Simpsons-Film zu bewerben. Zu der Zeit war die Technik von Motion Capture jedoch noch nicht so weit, weshalb erst einmal davon abgesehen wurde.

Simpsons Live-Folge

Heutzutage werden die Schauspieler nicht mehr an Kabel gebunden, stattdessen werden die Bewegungen der Person von der Kamera erfasst und auf die Figur am Bildschirm weitergegeben: "Man kann dies nur mit einem oder maximal zwei Charakteren gleichzeitig tun. Der Hintergrund ändert sich nicht und der Charakter kann nicht wirklich mit jemandem im Hintergrund interagieren."

Wie Jean außerdem anführt, soll sich das Live-Segment optisch nicht von dem bekannten Stil der Serie unterscheiden, sieht man von den weniger vielfältigen Bewegungen einmal ab. Diese Limitierung soll auch der Grund sein, warum nur drei Minuten für die Live-Ausstrahlung verwendet werden, da es sonst zu monoton wirken könnte.

"Der Grund, warum ich denke, dass keine halbstündige Motion-Capture-Shows in der nahen Zukunft inszeniert werden, auch wenn sie viel günstiger wären und man sie einfach live filmen kann, ist, weil man die komplizierten Situationen nicht machen kann, die die Leute von Animation verlangen", so Jean.

US-Amerikaner können eine vorher veröffentlichte Nummer anrufen und Homer Fragen stellen, der laut Jean in einem "geheimen Bunker bei Fox sitzt". Währenddessen befindet sich die Simpsons-Familie auf der Couch und lauscht dem Geschehen. Übrigens versprechen die Macher auch einen Beweis, dass es sich tatsächlich um eine Live-Folge handelt.

TV-Serien - 25 TV Facts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)

Aktuellstes Video zu Die Simpsons

Die Simpsons - Couch Gag: White Christmas Blues5 weitere Videos