Desert Bus erhält ein Sequel für VR-Systeme – mit beteiligt an der Entwicklung ist Gearbox-Chef Randy Pitchford.

Desert Bus 2.0 - Nie veröffentlichtes Neunziger-Spiel erhält Sequel

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Ein Bild aus dem Original.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Desert Bus war Teil des Spiels Penn & Teller's Smoke and Mirrors, das ursprünglich 1995 für SEGA CD und später für PC und das 3D erscheinen sollte. Allerdings kam der Titel nie auf den Markt.

Desert Bus gilt als "bester Teil" der Sammlung und ist ein Minispiel, in dem man einen Bus von Tucson, Arizona nach Las Vegas, Nevada in Echtzeit mit einer maximalen Geschwindigkeit von 45 mph (etwa 72 km/h) fährt. Acht Stunden lang dauert es, um die Strecke zurückzulegen – währenddessen kann nicht gespeichert werden, so dass man also pausenlos spielen muss, um das Ziel zu erreichen.

Nicht gerade für Abwechslung sorgen die Wüstenlandschaft sowie die nicht vorhandenen Passagiere und der ebenso nicht vorhandene Verkehr. Letztendlich muss der Spieler dafür sorgen, dass der Bus auf der Strecke bleibt.

Desert Bus 2.0 für Wohltätigkeiten

Entertainer Penn Jillette, der zusammen mit Raymond Joseph Teller das Comedy-Duo formt, arbeitet mit Pitchford an einer VR-Umsetzung.

2011 wurde eine Portierung für iOS und Android veröffentlicht, mit der die Einnahmen an die 'Child's Play'-Stiftung gehen. Das soll auch beim Sequel der Fall sein, wie Jillette verkündete: "Es wird nur für Wohltätigkeiten sein, Wohltätigkeitsorganisationen können es also nutzen, um Geld zu sammeln."

Spielekultur - Schlechte Spiele, die wir trotzdem lieben

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (15 Bilder)

Desert Bus 2.0 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.