Death Valley - Infos

Die im Stile einer Mockumentary präsentierte US-amerikanische Mysteryserie "Death Valley" wurde 2011 im Auftrag von MTV produziert und folgt den Beamten der LAPD-Sondereinheit Undead Task Force (UTF). Diese Elitetruppe hat sich dem Kampf gegen übernatürliche Gefahren verschrieben und operiert im beschaulichen San Fernando Valley, welches regelmäßig von Vampiren, Zombies und Werwölfen heimgesucht wird.

Ein Kamerateam des TV-Senders Channel 5 zeichnet jeden Schritt der Sondereinheit auf und begleitet diese bei den täglichen Einsätzen. "Death Valley" versetzt den Zuschauer in die Position eines Rezipienten dieses Kanals, wodurch der möglichst realitätsnahe Stil der Mockumentary entsteht.

Staffeln
  • Staffel 1

    12 Episoden
    Die Straßen von San Fernando Valley sind keine sicheren: Vampire, Werwölfe, Zombies und andere blutrünstige Wesen treiben ihr Unwesen; die Bevölkerung gerät immer wieder in Gefahr. Grund genug für das LAPD, eine Sondereinheit aus der Taufe zu heben. Die Undead Task Force (UTF) besteht aus einer Handvoll Polizisten, die im täglichen Kampf gegen die untoten Biester ihr Leben riskiert. Kein Wunder also, dass die breite Masse der Bevölkerung großes Interesse an den Einsätzen der UTF hat, weshalb die Einheit von einer kleinen Filmcrew des Senders Channel 5 begleitet wird.

    Ihre gefährliche Arbeit bringt die einzelnen Mitglieder des Sondereinsatzkommandos immer wieder in heikle Situationen, die von der Filmcrew auf Band festgehalten werden. So kommen die Zuschauer etwa in den fragwürdigen Genuss, der noch jungen Polizistin Landry (Caity Lotz) bei ihrem Einzelkampf gegen einen Zombie über die Schulter zu schauen, dem UTF ans Set eines Pornodrehs zu folgen, wo sich ein Darsteller während einer intimen Szene in einen Werwolf verwandelt und Carla (Tania Raymonde) in ihrer Rolle als Vampirprostituierte zu beobachten.