Dallas (2012) - Infos

Dallas (2012) ist die gleichnamige Serie und offizielle Fortsetzung von Dallas aus den Siebzigern. In der Serie geht es um den Streit zwischen John Ross Ewing und Christopher, die sich schon wie ihre Eltern um den Familienbesitz Ewing Oil streiten. In der Serie tauchen auch einige der Originalstars auf, wie etwa Larry Hagman und Linda Gray, die in ihre alten Rollen schlüpfen und in einigen Episoden zu sehen sind. Trotz des Todes von Larry Hagman im November 2012, wird die Serie fortgeführt.

Staffeln
  • Staffel 2

    15 Episoden
    Die zweite Staffel feiert am 28. Januar 2013 im US-amerikanischen Fernsehen Premiere.
  • Staffel 1

    10 Episoden
    Im texanischen Ölgeschäft ist sich jeder selbst der Nächste. Diese bittere Wahrheit mussten auch die beiden Ewing-Söhne John Ross (Josh Henderson) und Christopher (Jesse Metcalfe) schon früh lernen, die bereits seit frühesten Kindheitsbeinen erbitterte Konkurrenten waren und heute mit härteren Bandagen kämpfen als je zuvor. Während Christopher die moderne Technik nutzen und auf alternative Energien umsteigen will, ist John Ross ein Geschäftsmann der alten Schule und setzt weiterhin auf das "schwarze Gold".

    Selbst fernab ihrer Geschäfte liegen beide Männer im Clinch: Sie haben ein Auge auf die attraktive Elena Ramos (Jordana Brewster) geworfen, doch nachdem Christopher sie vor einiger Zeit verlassen hat, um nach Asien zu gehen, begann ihre Beziehung mit John. Nun ist Christopher mit seiner Verlobten Rebecca Sutter (Julie Gonzalo) in die alte Heimat zurückgekehrt, um seine Angebetete zu heiraten. Bald fällt ihm auf, dass mit seiner zukünftigen Frau etwas nicht stimmt – ohne zu wissen, dass sie die Heirat ursprünglich fingiert hatte, um ihn später zu erpressen. Während der gemeinsamen Zeit hat sie jedoch echte Gefühle für ihn entwickelt.

    Währenddessen entdeckt John ein schier unerschöpfliches Ölvorkommen auf Southfork, doch Bobby (Patrick Duffy), der Eigentümer der Ranch, verbietet ihm die Bohrung auf dem Familiengrundstück. Um doch noch Kapital aus dem schwarzen Gold zu schlagen, wendet er sich an seinen depressiven Vater J.R. (Larry Hagman), der angesichts dieser Nachricht wieder neuen Lebensmut fasst. Gemeinsam mit seinem Sohn spinnt er schnell erste Pläne, Bobbys Grundstück an sich zu reißen. Zu diesem Zweck kooperieren sie mit dem Venezualer Vicente Cano (Carlos Bernard), der am Gewinn beteiligt werden soll.

    Es gelingt J.R., Southfork zu übernehmen, doch die Betrügerin Veronica Martinez, die ihm dabei geholfen hat, wird ermordet, wodurch er sich mit einer Mordanklage konfrontiert sieht. Er kommt hinter Gitter und wird dort von Canos Männern brutal zusammengeschlagen. Mit Christophers Hilfe wird er jedoch wieder freigelassen, nachdem Cano der Mord nachgewiesen wurde.