Das Dallas-Comeback konnte Traumquoten auf RTL einfahren, nachdem die Fortsetzung zum ersten Mal in der letzten Woche im deutschsprachigen Raum anlief. Wie RTL angibt, schalteten 3,9 Millionen Zuschauer die erste Doppelfolge ein.

Dallas (2012) - Traumstart zur Deutschlandpremiere

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Morgen wird Staffel 1 auf RTL fortgesetzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei lag der Marktanteil beim Gesamtpublikum bei 20,4 Prozent, während die Serie bei der jüngeren Zielgruppe äußerst gut ankam. Hier lag der Marktanteil bei 25,4 Prozent. Ob der Erfolg nur einmalig war, wird sich morgen zeigen, dann läuft ab 22:15 Uhr wieder eine neue Folge.

Bereits C.S.I.: Vegas und Bones - Die Knochenjägerin konnten im Vorfeld die Augen von RTL zum Leuchten bringen und schafften einen Marktanteil von 18,7 bzw. 21,1 Prozent.

In den USA läuft die zweite Staffel seit letzter Woche, in der Larry Hagman und somit J.R. Ewing seine letzten Auftritte haben wird. In den USA ging es für die neue Staffel bergab und lockte 2,98 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Die erste Folge von Dallas schalteten noch 6,9 Millionen ein. Im Durchschnitt wurde die erste Staffel von 4,5 Millionen Zuschauern gesehen.

Ob TNT bei diesen Zahlen eine dritte Staffel bestellen wird, bleibt abzuwarten. Spätestens aber beim bevorstehenden Begräbnis von J.R. Ewing dürften wieder mehr Leute einschalten.

Wer mehr zur TV-Serie erfahren möchte, schaut sich unsere Dallas Serienkritik an.