TNT bestellte eine dritte Staffel zur TV-Serie Dallas. Und das kommt durchaus ein wenig überraschend, war die ganze Zeit nicht sicher, ob die Serie überhaupt zurückkehren wird, da diese für TNT von den Zuschauerzahlen stark hinter den Erwartungen zurückblieb.

TNT-Programmchef Michael Wright sagte dazu: "Auch wenn wir uns von Larry Hagman und seinem legendären Seriencharakter J.R. Ewing verabschieden mussten, hat Dallas weiterhin viele Geschichten zu erzählen. Der Ewing-Clan wird das Andenken an J.R. ehren, indem er das Publikum weiterhin überraschen und erfreuen wird."

Äußerst schwach war Dallas bisher in Deutschland, wodurch RTL die Serie aus dem Programm nahm und zu Super RTL auf einen neuen Sendeplatz schickte. Auch in den USA kämpfte die Serie mit Einbrüchen, die vergleichsweise aber nicht ganz so stark waren.

Erst als J.R. Ewing (Larry Hagman) in Dallas beerdigt wurde, schnellten die Zuschauerzahlen wieder nach oben. TNT ist sich sicher, das Niveau halten zu können, so dass insgesamt 15 neue Folgen bestellt wurden, die für Anfang 2014 angedacht sind.

Am Ende hatte Dallas fast doppelt so viele Zuschauer wie die TNT-Serien Monday Mornings und Southland. In etwa 3,6 bis 3,8 Millionen Zuschauer schalteten durchschnittlich ein - vergleichsweise noch immer gut Werte.