Mit dem Tod von Larry Hagman im letzten Jahr endet auch dessen Auftritt als J.R Ewing in der TV-Serie Dallas. Nachdem sein "Tod" seit den Achtzigern Jahrzehnte lang die Dallas-Fans beschäftigte, soll es diesmal offensichtlich sein. Achtung! Nachfolgend einige Spoiler.

Dallas (2012) - Larry Hagmans Tod bringt neues J.R.-Geheimnis mit ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/1
J.R. Ewing wird durch den Tod von Larry Hagman nur in wenigen Folgen in der zweiten Staffel zu sehen sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie die Macher der Serie erklärten, sei es nicht richtig, J.R. an einer natürlichen Ursache sterben zu lassen - und das nicht nur für J.R. selbst, sondern ebenso für Larry Hagman. Also wird er durch die Hand eines anderen sterben. Wer das sein wird, ist dann natürlich das große Geheimnis. Patrick Duffy und Hagmans-Sohn seien mit diesem Ansatz einverstanden.

Zudem wird J.R. in seinen letzten Folgen die wichtigsten Beziehungen in der gesamten Dallas-Geschichte "abrunden". Anfangs geht er auf Sue Ellen zu und führt mit ihr ein längeres Gespräch über seine nie geäußerten Gefühle. Später, als dessen Bruder Bobby Schwierigkeiten mit seiner Frau hat, wird J.R. ihm helfen, der er weiß, wie man einen dreckigen Kampf gewinnt.

Während Dallas hierzulande auf RTL ab dem 29. Januar in seiner ersten Staffel zu sehen sein wird, flimmert in den USA bereits die zweite Staffel einen Tag vorher über die TV-Bildschirme.