Die Szene in der letzten Episode der Original-Serie Dallas, in der J.R. Ewing angeblich Selbstmord begeht, gehört zu den bekanntesten TV-Szenen der Fernsehgeschichte. Viele Jahre stritten sich die Fans, ob der Charakter wirklich tot ist.

Dallas (2012) - J.R. Ewing bekommt Begräbnis in Staffel 2

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
J.R. Ewing / Larry Hagman wird in Staffel 2 einen würdigen Abschied bekommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Inzwischen ist es traurige Gewissheit: vor wenigen Wochen starb Larry Hagman und mit ihm J.R. Ewing. Dass die Serie trotz seines Todes weitergehen wird, darüber berichteten wir bereits. Um J.R. Ewing diesmal aber einen würdigen Abgang zu bereiten, der keine Fragen mehr offen lässt, wird es für diesen ein Begräbnis geben.

Das soll in der achten Episode der zweiten Staffel erfolgen, die am 11. März auf TNT ausgestrahlt wird. Es ist wohl auch zu erwarten, dass sich in der Folge einige Darsteller aus dem Original blicken lassen. Zumindest wollen die Macher laut der Gerüchteküche einige bekannte Gesichter für eine Folge zurückkehren lassen.

Bis diese Folge in Deutschland zu sehen sein wird, vergeht noch eine lange Zeit. Denn Dallas startet erst am 29. Januar 2013 mit der ersten Staffel auf RTL. Bis zu seinem Tod stand Larry Hagman vor der Kamera und wird in fünf Episoden der zweiten Staffel zu sehen sein. Direkt nach seinem Ableben setzten sich die Macher an das Drehbuch für Folge 8.