Cheers - Infos

Das Cheers, eine kleine Bar in Boston, bildet die Bühne für unterschiedliche Charaktere: Der Barbesitzer Sam Malone (Ted Danson), ein ehemaliger Baseballspieler, Frauenheld und trockener Alkoholiker, erlebt im Cheers mit seinen Angestellten und Gästen Dinge des „alltäglichen“ Lebens.

Die Angestellten sind die temperamentvolle italienischstämmige Angestellte Carla Tortelli (Rhea Perlman) und der naive Barkeeper Ernie Pantusso (Nicholas Colasanto), genannt Coach, der später von dem ebenso einfältigen Woody Boyd (Woody Harrelson) abgelöst wird. Dazu kommt die Studentin Diane Chambers (Shelley Long), die in der ersten Folge im Cheers von ihrem Verlobten verlassen wird und prompt von Sam als Bedienung angeheuert wird.

Zu den Stammgästen gehören der besserwisserische Briefträger Cliff Clavin (John Ratzenberger) und der meist arbeitslose Buchhalter Norm Peterson (George Wendt). In späteren Folgen gesellen sich noch der Psychiater Dr. Frasier Crane (Kelsey Grammer) sowie seine Frau Dr. Lilith Sternin-Crane (Bebe Neuwirth), ebenfalls Psychiaterin, dazu. Zwischen Sam und Diane kommt es regelmäßig zu amourösen Komplikationen. Eine Krise in der Beziehung zu Diane veranlasst Sam dann auch, die Bar zu verkaufen. Bei Rebecca Howe (Kirstie Alley), der neuen Geschäftsführerin, lässt Sam fortan keine Gelegenheit ungenutzt, um einen Annäherungsversuch zu unternehmen.