Charmed – Zauberhafte Hexen - Infos

Die drei hübschen Schwestern Prue (Shannen Doherty), Piper (Holly Mary Combs) und Phoebe Halliwell (Alyssa Milano) beziehen nach dem Tod ihrer Großmutter gemeinsam das alte Familienanwesen in San Francisco. Als Phoebe, die jüngste der Geschwister, im Keller ein antikes Buch findet und einen Vers daraus vorliest, entfesselt sie damit ungeahnte Kräfte und verwandelt sich und ihre Geschwister in die mächtigsten Hexen aller Zeiten.

Von da an sind die Drei dazu verdammt, das Böse zu bekämpfen und Unschuldige zu beschützen, während sie gleichzeitig ihr normales Leben als junge Frauen in einer ansonsten normalen Welt weiterleben wollen. Während Phoebe in der Lage ist, in die Zukunft zu sehen und Prue mit ihrer Willenskraft Gegenstände bewegen kann, ist es Piper sogar möglich, die Zeit anzuhalten und durch Berührung einzelne Personen aus dem erstarrten Raum-Zeit-Gefüge herauslösen.

Im Laufe der acht Staffeln umfassenden Serie kommen immer wieder weitere magische Fähigkeiten hinzu, mit denen die drei zauberhaften Schwestern ihre ebenfalls mit mächtigen Kräften ausgestatteten dämonischen Gegner aus der Unterwelt bekämpfen müssen. Nachdem Prue am Ende der 3. Staffel den Serientod stirbt, stellt sich auf deren Beerdigung zu Beginn von Staffel 4 eine neue junge Frau namens Paige vor (Rose McGowan), die sich bald als Halbschwester von Phoebe und Piper entpuppt. Auch Paige erhält Zauberkräfte und komplettiert das Trio wiede

Staffeln
  • Staffel 8

    22 Episoden
    Die Schwestern haben ihren eigenen Tod vorgetäuscht, um der Polizei und den Dämonen zu entgehen. Nun besitzen Piper, Phoebe, Paige und Leo neue magische Identitäten. Für die Außenwelt sind sie jetzt die Cousinen der Halliwells, die nach San Francisco gekommen sind, um den Nachlass der vermeintlich toten Halliwell-Schwestern zu regeln. Piper, Paige und Phoebe heißen jetzt Jenny, Jo und Julie Benett und Leo wird zu Luis.

    Die Zauberschule wird von Dämonen besetzt, so dass die Nachwuchsausbildung der Guten erschwert wird. Die junge Hexe Billie (Kaley Cuoco) ist ein Schützling Paiges. Obwohl Paige das Auffliegen ihrer Tarnung riskiert, reagiert sie auf Billies Ruf. Am Anfang wehrt Billie sich zwar dagegen, eine Wächterin des Lichts zu haben. Doch schließlich bringen ihr die Schwestern ihr Handwerk bei und Billie jagt Dämonen, so dass die Schwestern ein normaleres Leben führen können.
    Allerdings können die Schwestern sich nicht lange mit ihren neuen Identitäten abfinden und machen den Zauber daher wieder rückgängig. Sie beginnen mit dem Ministerium für Innere Sicherheit zusammenzuarbeiten und können dafür in ihr altes Leben zurückkehren.

    Letztlich findet Billie auch ihre Schwester Christy wieder. Christy war vor 15 Jahren im Auftrag der Triade von Dämonen entführt worden. Diese konnten sie auf ihre Seite ziehen. Die Triade wollten so dafür sorgen, dass die Mächtigen Drei ebenbürtige Gegenspieler bekommen, denn Billie und Christy verfügen gemeinsam über die „Ultimative Macht“, und sind somit mächtiger als die „Macht der Drei“.

    Billies und Christys Eltern werden von Dämonen ermordet. Christy behauptet, Piper habe den Dämonen die Tat ermöglicht. Daraufhin will Billie mit ihr zusammen die Mächtigen Drei vernichten. Als sie mit Wyatts Hilfe das „Nichts“ herbeirufen und ihm seine Kräfte stehlen, beginnt der ultimative Kampf. Auch die Halliwells haben das „Nichts“ in sich aufgenommen. Doch der ultimative Kampf endet tragisch: Phoebe, Paige und Christy sind tot. Der Engel des Schicksals vereint Leo und Piper nach dem ultimativen Kampf wieder. Allerdings merkt diese vor ihrem Verschwinden auch an, dass der ultimative Kampf nicht dazu bestimmt war, auf diese Art und Weise zu enden.

    Billie findet heraus, dass die Dämonen Christy auf ihre Seite gezogen haben und tötet sie in Notwehr. Piper kann durch mehrere Zeitreisen ihre Schwestern retten.

    Die letzten Szenen der Serie zeigen das Leben nach der ultimativen Schlacht. So wird offenbart, dass jede der Schwestern drei Kinder haben wird. Phoebe und Coop (ein Cupido, gespielt von Victor Webster), welche die Ältesten zusammengeführt haben, heiraten in der Zauberschule und bekommen drei gemeinsame Töchter, um die sich Billie gelegentlich kümmert. Piper und Leo haben noch eine Tochter namens Melinda. Leo übernimmt wieder die Zauberschule, während Piper letztendlich noch ein eigenes Restaurant eröffnet. Paige ist Mutter von einem Sohn namens Henry jr. und Zwillingsmädchen und hilft der nächsten Generation von Hexen und Wächtern des Lichts, ihre Bestimmung anzunehmen. Die Mächtigen Drei sind entlastet, da ihre Kinder in der Zukunft gegen das Böse kämpfen, und erfüllen sich ihre Träume.
  • Staffel 7

    22 Episoden
    Über Gideons Taten schockiert, versucht Leo jetzt alle Bedrohungen für seine Söhne Wyatt und Chris zu beseitigen und fängt mit Barbas an. Dieser kann ihn jedoch, indem er sich in Leos Gedanken einschleicht, dazu bringen, einen weiteren Ältesten (Zola) zu töten. Nachdem Barbas getötet wurde, setzt Leo seinen Feldzug – mit getrübtem Urteilsvermögen – fort und hat kaum mehr Zeit für seine Familie oder für seine Pflichten als Ältester. Seine Beziehung zu Piper leidet ebenfalls stark darunter.

    Paige entscheidet sich, die Leitung der Zauberschule zu übernehmen und für ihr Fortbestehen gegen die Ältesten zu kämpfen. Phoebes Ratschläge werden zunehmend schlechter, weswegen sie vorübergehend einen Ghostwriter anheuert, in den sie sich mal wieder sofort verliebt, dann aber doch Angst bekommt und ihm aus dem Weg geht. Doch Leslie (Nick Lachey) nimmt an einem Preisausschreiben, bei welchem ein Date mit Phoebe zu gewinnen ist, teil und gewinnt. Sie „kommen zusammen“, obwohl Phoebe das Date platzen lässt.

    Leo wird unterdessen von einem mysteriösen Kopf heimgesucht. Später stellt sich heraus, dass die sogenannten Avatare, welche über sehr große Macht verfügen und weder gut noch böse sind, Leo von ihrer Idee einer friedlichen Welt ohne Magie zu überzeugen versuchen, denn Leo verfügt über sehr große Kraft. Um diesen Plan zu verwirklichen, wird allerdings auch die Macht der Drei benötigt. Die Avatare schaffen es, Leo zu überzeugen, einer von ihnen zu werden. Durch Leo gelingt es ihnen, dann auch Piper und Phoebe auf ihre Seite zu bringen, während Paige eher skeptisch ihnen gegenüber ist. Und damit soll sie Recht behalten.

    Die Avatare planen ein Utopia zu erschaffen. Also schließen sich die drei mit Zankou, einem Dämonen, zusammen, um die Avatare zu vernichten, die jedoch einsehen, dass sie einen Fehler gemacht haben, und Utopia wieder verschwinden lassen. Sie geben ihr Ziel jedoch nicht endgültig auf. Da Paige immer weniger Freude an ihrer Arbeit findet, wird Leo neuer Leiter der Zauberschule.

    Am Ende der Staffel schafft es schließlich der Dämon Zankou, die Schwestern so zu schwächen, dass er den Besitz des Buches der Schatten erlangt und sie dadurch aus dem Haus vertreiben kann. Mit der Hilfe des Buches kann er zudem die Kräfte von Piper und Phoebe stehlen. Um ihn zu stoppen, entwickeln die Mächtigen Drei einen Plan, bei dem es den Anschein hat, als würden sie sterben. Sie zerstören den Nexus, nachdem ihn Zankou in sich aufgenommen hat, kommen jedoch selbst dank Astralprojektion nicht zu Schaden. Um ihre Zauberkräfte weiter geheim zu halten, müssen die drei Schwestern eine neue Identität annehmen.
  • Staffel 6

    23 Episoden
    Phoebe besitzt nun eine weitere Kraft. Sie kann als Empathin die Gefühle anderer Menschen reflektieren. Es kommt zu absurden Situationen, wenn Phoebe von den Gefühlen ihrer Schwestern überwältigt wird. Chris kann jedoch mit Hilfe eines Zaubertranks dafür sorgen, dass Piper und Paige gegen Phoebes Kraft immun werden.

    Leo ist weiterhin meist bei den Mächtigen Drei auf der Erde, um Nachforschungen über seine Verbannung nach Walhalla anzustellen. Der neue Wächter des Lichts der Mächtigen Drei, Chris Perry Halliwell (Drew Fuller), erscheint auf den ersten Blick zwielichtig; ist er, was er vorgibt zu sein? Phoebe erkennt in einer Vision als erste, dass Chris Pipers zweiter Sohn ist, und als Chris offenbart, dass Leo sein Vater ist, tut sich das Problem der Zeugung auf, denn Leo und Piper sind ja kein Paar mehr. Außerdem gibt Chris zu, dass er nur aus der Zukunft zurückgekommen ist, um zu verhindern, dass Wyatt böse wird.

    Mitte der sechsten Staffel erscheint Gideon (Gildart Jackson) zum ersten Mal. Er ist ein Ältester, Leos Mentor sowie Leiter der Zauberschule. Gideon war einer der Befürworter der Hochzeit zwischen Leo und Piper. Dies bereut er jedoch bald, da er meint, dass Wyatt eine zu große Bedrohung für die Mächte des Guten sei. Des Weiteren ist Gideon der Leiter der Zauberschule. Er wird am Ende der sechsten Staffel von Leo vernichtet, als dieser erfährt, dass Gideon Wyatt umbringen will. Die Folgen seiner Taten reichen jedoch weit in die siebente Staffel hinein. Nachdem er seinen ersten Zug macht, um Wyatt zu töten, kommen Piper und Leo wieder zusammen – Chris wird in dieser Nacht gezeugt.

    Ein weiterer wichtiger Charakter, der in der sechsten Staffel zum ersten Mal auftaucht, ist Detective Sheridan (Jenya Lano). Ihretwegen kam Darryl einem „dauerhaften“ Tod näher als jemals zuvor und trennt sich deswegen anschließend von den Mächtigen Drei. Um ihm das Leben zu retten, machen die Mächtigen Drei wieder einmal das Unmögliche möglich, was jedoch zur Folge hat, dass der Dämon Barbas wieder befreit wird.

    Am Ende der sechsten Staffel kommt es nach mehreren traurigen und schmerzhaften Ereignissen doch noch zu einem Happy End. Chris kommt, trotz Komplikationen bei Piper, gesund zur Welt. Doch der Chris aus der Zukunft stirbt durch Gideon. Barbas ist nach wie vor „auf freiem Fuß“.
  • Staffel 5

    23 Episoden
    Piper ist schwanger und ziemlich genervt. Durch das Kind, das sie erwartet, werden ihre Kräfte zum Teil eingeschränkt, weil das Baby sie beeinflusst. Sie wird dadurch aber auch praktisch unbesiegbar, da das Kind sie sofort heilt, wenn sie verwundet wird. Paige gibt ihren Job auf, um sich nur noch der Hexerei zu widmen und Phoebe macht eine steile Karriere als Star-Kolumnistin in der Bay Mirror Zeitung.

    Cole schafft es, sich aus dem verlorenen Land (Tal der getöteten Dämonen), zu befreien, indem er die Kräfte der Toten einsammelt, und erscheint zu Phoebes Überraschung zu seiner Scheidungsverhandlung. Da ihre Beziehung endgültig gescheitert ist, will er sich aus Liebeskummer umbringen, scheitert aber trotz Provokation der Schwestern zu einem Vernichtungsversuch an seiner Unsterblichkeit. Um Phoebe zurückzugewinnen, schließt er sich letzten Endes den noch unbekannten Avataren an. Diese statten ihn mit noch mehr Macht aus, wodurch es ihm möglich ist, eine Dimension zu erschaffen, in der Paige frühzeitig verstarb, um mit Phoebe zusammen zu sein. Paige gelang jedoch durch einen Zufall ebenfalls in die neue Dimension. Da Cole in dieser Dimension nicht unsterblich ist, kann er durch die erneut vereinten Schwestern endgültig vernichtet werden.

    Piper und Leo bekommen, entgegen früheren Zukunftsvisionen, einen Sohn, dem sie – der Tradition zum Trotz (alle Namen beginnen mit einem „P“) – den Namen „Wyatt Matthew Halliwell“ geben. Dämonen versuchen, Wyatt für ihre Zwecke zu benutzen, was aber die Mächtigen Drei verhindern. Die erste Kraft, die Wyatt bekommt, ist ein magisches Schutzschild, mit dem er sich selbst und auch andere Personen beschützen kann. Durch das Kind kommt aber auch viel Bewegung in die Familie, was schließlich dazu führt, dass Leo und Piper in eine Eheberatung gehen müssen, da sie sich andauernd streiten.

    Leo wird nach der Vernichtung des Ältestenrats durch die Titanen in diesen befördert, was bedeutet, dass er seine Familie aufgeben muss, da ein Ältester nicht auf der Erde lebt. Chris (Pipers zukünftiger Sohn), der aus der Zukunft gekommen ist, hilft den Schwestern im Kampf gegen die Titanen (alle drei werden zu Göttinnen), um die Zukunft zu verändern, damit sie nicht von den Titanen beherrscht wird. Aber nicht nur das ist der Grund, warum er aus der Zukunft gekommen ist, er hat noch ein ganz anderes Ziel.
  • Staffel 4

    22 Episoden
    Die Welt der Schwestern wird jäh erschüttert, als Prue im Kampf gegen den Dämon Shax stirbt. Die Macht der Drei scheint zerstört und Piper und Phoebe sind nicht zu trösten. Auf der Beerdigung taucht Paige Matthews (Rose McGowan) auf, die bei Phoebe eine Vision auslöst. Wie sich später herausstellt, wurde Paige durch Magie auf die Beerdigung gelockt.

    Durch Patty und die Großmutter Penny (Jennifer Rhodes) erfahren Piper, Phoebe, Leo und Cole, dass Paige Pattys Tochter ist, entstanden aus der heimlichen Liebschaft zwischen Patty und ihrem „Wächter des Lichts“ Sam. Die Macht der Drei entsteht aufs Neue, trotz aller Versuche der Quelle, dies zu verhindern. Paige wurde gesagt, dass ihre Eltern bei ihrer Geburt starben und sie an ein Kloster weitergegeben wurde. Paige hat ebenfalls individuelle Zauberkräfte. Da sie zur Hälfte Hexe und zur Hälfte „Wächterin des Lichts“ ist, werden ihre magischen Fähigkeiten mehr von der Seite der Wächter des Lichts geprägt als von der Hexenseite (zum Beispiel telekinetisches Orben oder Teleportation).

    Der nächste Schicksalsschlag lässt jedoch nicht lange auf sich warten. Phoebe (inzwischen mit Cole verheiratet und von ihm schwanger) muss erkennen, dass ihr Mann nach der Vernichtung der Quelle alles Bösen deren magische Kräfte erhalten hat und nun selbst die Quelle des Bösen ist. Ein tückischer Plan der mächtigen Seherin (Debbi Morgan) zerstört das Glück der beiden. Die Schwestern vernichten Cole und für Phoebe bricht eine Welt zusammen. Im Kampf gegen die Seherin verliert Phoebe ihr Kind, welches eine große Macht über sie ausgeübt hat.

    Außerdem erhalten die Schwestern überraschenden Besuch vom Engel des Schicksals. Sie erhalten die Möglichkeit, ein friedliches nicht-magisches Leben zu führen, lehnen aber schließlich ab. Aber der Engel des Schicksals überbringt Piper und Leo eine frohe Nachricht, und zwar dass Piper schwanger ist.
  • Staffel 3

    22 Episoden
    In dieser Staffel erweitert sich Pipers Kraft. Nun kann sie nicht nur Moleküle verlangsamen, sondern auch beschleunigen, so dass die Person oder der Gegenstand, auf den sie zielt, explodieren. Aber auch bei dieser Fähigkeit hat sie zu Beginn Probleme, sie zu beherrschen, aber das legt sich schnell und sie wird zu einer guten Waffe im Kampf gegen die Dämonen. Phoebe erhält die Fähigkeit zu schweben (Levitation).

    Pheobe verliebt sich in den Staatsanwalt Cole Turner (Julian McMahon). Erst spät erkennt sie, wer sich wirklich hinter ihrem Freund verbirgt – der mächtige Halbdämon Balthasar, gesandt von der Triade, um die Mächtigen Drei zu vernichten. Cole verliebt sich in Phoebe und tötet daraufhin die Triade. Phoebe täuscht ihren Schwestern eine Zeit lang seine Vernichtung vor, währenddessen sich Cole vor beiden Seiten versteckt.

    Cole entschließt sich, sein Dasein als böser Dämon aufzugeben, und nur seine gute, menschliche Hälfte hervortreten zu lassen. Eher widerwillig akzeptieren Prue und Piper die Beziehung ihrer jüngsten Schwester zu einem Dämon, die immer wieder auf eine harte Probe gestellt wird, da auch das Böse um Balthasar kämpft.

    Leo macht Piper einen Heiratsantrag. Nach etlichen Problemen mit dem Ältestenrat, der strikt gegen eine Beziehung zwischen einem Wächter des Lichts und einer Hexe ist, können Piper und Leo Mitte der dritten Staffel endlich heiraten und ein gemeinsames Leben beginnen.

    In der letzten Folge tritt der Dämon Shax auf, um einen Arzt zu töten, der den Mächten des Bösen im Weg ist. Dabei wird der Kampf zwischen ihm und den Schwestern von einem Fernsehteam aufgenommen, wodurch die Öffentlichkeit erfährt, dass Piper und Prue Hexen sind. Als Piper dann auch noch angeschossen wird und stirbt, bittet Cole die Quelle des Bösen, dass der Dämon Tempus die Zeit zurückdreht. Doch der Herrscher schlägt einen Deal vor und verlangt, dass dafür Phoebe in der Unterwelt bleibt und nur so ihre Schwester Piper retten kann. Phoebe stimmt zu; doch sie verlangt das Versprechen, dass sie Shax noch anmelden darf, bevor er bei den Halliwells eindringt. Allerdings wird sie getäuscht, Piper, Prue und der Arzt wurden von Shax getötet, als Leo die Schwestern retten will, erwacht nur noch Piper wieder zum Leben. Prue und der Arzt sind tot.
  • Staffel 2

    22 Episoden
    Phoebe beginnt in der zweiten Staffel nach erfolgloser Arbeitssuche Psychologie zu studieren. Piper will ihren Traum von einem eigenen Club verwirklichen. Schließlich kann sie diesen mit den Bankbürgschaften ihrer Schwestern realisieren, wodurch Piper auf den Namen „P3“ kommt. Prue will ihr Hobby, das Fotografieren, zu ihrem Beruf machen und wird Fotoredakteurin.

    Die Mutter der Hexen, Patty Halliwell (Finola Hughes) ist wegen eines Wasserdämons in einem See ertrunken, als ihre Töchter noch sehr klein waren. Deswegen hat Prue auch höllische Angst vor Wasser. Außerdem erfahren die Schwestern in der zweiten Staffel Einzelheiten über ihren Tod sowie ihre Beziehung zu ihrem Wächter des Lichts Sam (Scott Jaeck).

    Piper ist hin und hergerissen zwischen ihrem neuen Nachbarn Dan Gordon (Greg Vaughan) und ihrem Wächter des Lichts Leo, der kurzzeitig für sie sogar seine Kräfte (und somit auch seine Unsterblichkeit) aufgibt. Dass Beziehungen zwischen Wächtern des Lichts und ihren Schützlingen strikt verboten sind, erschwert die Qual der Wahl. Sie entscheidet sich für Leo und Dan zieht weg.

    Prue erhält die Kraft der Astralprojektion (außerkörperliche Erfahrung). Das bedeutet, dass sie sich an zwei Orten zugleich aufhalten kann. Ihr Unterbewusstsein projiziert sich auf der Astralebene an einen anderen Ort. Ihre leibliche Hülle verfällt in eine Starre und ihr Astral-Ich kann sich nur wieder selbst zurückprojizieren.
  • Staffel 1

    22 Episoden
    Die Serie beginnt, als Phoebe Halliwell (Alyssa Milano) nach ihrer Rückkehr aus New York pleite bei ihren Schwestern Prue (Shannen Doherty) und Piper (Holly Marie Combs) ein halbes Jahr nach dem Tod ihrer Großmutter wieder in das Haus der Familie in San Francisco einzieht.

    Als Piper und Phoebe sich mit einem alten Ouija-Brett beschäftigen, bewegt sich dessen Zeiger von selbst und buchstabiert das Wort „ATTIC“ (zu deutsch: Dachboden). Auf dem Dachboden findet Phoebe das Buch der Schatten, ein Erbstück der Familie, das zum Schicksal der drei Schwestern wird. Ohne die Zauberkräfte der Familie zu kennen, liest Phoebe laut aus dem Buch vor und beschwört somit die Zauberkräfte der drei Schwestern herauf – die Macht der Drei. Prue erhält die Macht der Telekinese, Piper die Macht, Moleküle so zu beeinflussen, dass sie still stehen, und Phoebe hat plötzlich Visionen über kurzfristig eintretende Ereignisse. Während Prue und Piper mit der Zeit lernen, ihre Kräfte gezielt einzusetzen, wird Phoebe von Visionen eher unkontrolliert heimgesucht, zum Beispiel bei der Berührung mit einer Person oder einem Gegenstand. Phoebe beginnt Kampfsport zu lernen, um auch über eine „aktive Kraft“ zu verfügen.

    Der Ältestenrat weist den Mächtigen Drei einen „Wächter des Lichts” zu: Leo Wyatt (Brian Krause), der sich als Handwerker bei den Schwestern vorstellt und vor allem bei Piper und Phoebe einen starken Eindruck hinterlässt. Es entbrennt ein schwesterlicher Kampf um die Gunst des Mannes, den Piper schnell für sich entscheidet. Sie erfährt jedoch erst viel später von Leos wahrer Identität und über welche Kräfte er verfügt. Dazu zählen zum Beispiel das Orben (von Ort zu Ort teleportieren, auch Beamen genannt) oder die Macht des Heilens.