Burn Notice - Infos

"Burn Notice" ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die sowohl Action, Drama- als auch Krimielemente aufweist und auf einer Idee des Drehbuchautors Matt Nix basiert. Der titelgebende Begriff "Burn Notice" stammt aus dem Geheimdienstjargon und bezeichnet eine Mitteilung, die besagt, dass die Integrität und damit auch die Vertrauenswürdigkeit einer Person nicht länger gegeben respektive verbrannt ist.

Im Mittelpunkt von "Burn Notice" steht Michael Westen (Jeffrey Donovan), ein Eliteagent des amerikanischen Geheimdienstes, der eines Tages unvermittelt entlassen wird. Die Burn Notice hat ihm nicht nur seines Jobs beraubt: Michael besitzt weder Geld, noch eine Bleibe oder Papiere. Mit seiner Ex-Freundin Fiona (Gabrielle Anwar), einer früheren IRA-Soldatin, und seinem Freund Sam (Bruce Campbell), ein ehemaliger Navy Seal, will er die Person, die für seine "Verbrennung" verantwortlich ist, mit allen Mitteln aufspüren.

Durch seine privaten Ermittlungen beginnt er über Umwege auch als Privatdetektiv zu arbeiten und nimmt sich der Probleme von Leuten an, die auf eigene Faust nichts unternehmen und auch nicht die Polizei kontaktieren können.

Staffeln
  • Staffel 7

    Die Produktion der aus 13 Episoden bestehenden siebten Staffel wurde am 7. November 2012 bekanntgegeben. Die Ausstrahlung soll ab Sommer 2013 erfolgen.
  • Staffel 6

    18 Episoden
    Fiona (Gabrielle Anwar) wird inhaftiert und von ihrem früheren Gegenspieler, Agent Bly (Alex Carter), mit allerhand Fragen gelöchert. Anson (Jere Burns) befindet sich derweil auf der Flucht, während Sam (Bruce Campbell) und Agent Pearce (Lauren Stamile) beim Versuch ihn zu schnappen beinahe ums Leben gekommen wären.

    Michael (Jeffrey Donovan) arbeitet unterdessen für den CIA-Agenten, der ihn früher ausgebildet hat. Durch Tom Card (John C. McGinley) kann er die Legitimation für einen Besuch von Fiona erlangen. Er besucht seine Freundin im Gefängnis und bekommt während seines Aufenthalts ein Stück Papier zugesteckt, auf dem der Name des Wärters vermerkt ist, der mit dem Auftragsmörder, der Fiona umbringen soll, unter einer Decke steckt. Als Michael, Sam und Jesse den Mann schließlich aufspüren, wurde er bereits von Rebecca (Kristanna Loken) ermordet, die für Anson arbeitet. Kurz darauf schließt sie sich Michael und dem Rest des Teams an.

    Es gelingt der Gruppe schließlich, Anson zu stellen, dieser stirbt jedoch gemeinsam mit Nate durch einen Schuss, dessen Auslöser nicht ausfindig gemacht werden kann. Wenig später wird Fiona aus dem Gefängnis entlassen.

    Michaels Team kommt schließlich Nates Mörder auf die Spur. Tyler Gray (Kenny Johnson) hält sich in Panama auf, wo er schließlich auch aufgespürt wird und Michael darüber in Kenntnis setzt, dass er mit Card unter einer Decke steckt. Der CIA-Agent glaubt ihm anfänglich nicht, muss sich jedoch eingestehen, dass Gray nicht gelogen hat. Zu spät flüchtet die Gruppe aus einem explodierenden Gebäude; Brady verliert sein Leben.

    Michael konfrontiert Card, der Gray vor seinen Augen exekutiert. Kurz darauf richtet der Schüler seinen Lehrer in dem Wissen, dass auch er nur eine Marionette in einem Netz aus Intrigen war. Nun ist er und sein Team das Ziel einer CIA-Großfahndung, die von Olivia Riley (Sonja Sohn) geleitet wird. Die Flüchtigen kontaktieren den bekannten Schmuggler Schmidt (Patton Oswalt), der ihnen dabei helfen soll, das Land zu verlassen. Der Plan gelingt, doch kurz bevor die Gruppe abreist, erfahren sie über Umwege von den hinterhältigen Plänen Rileys. Es gelingt ihnen, die Frau zu stellen.
  • Staffel 5

    18 Episoden
    Sechs Monate sind vergangen, seitdem Michael (Jeffrey Donovan) seinen Job beim CIA wieder aufgenommen hat – zumindest inoffiziell. Nach außen hin will die Firma weiterhin nichts von ihm wissen, was ihn zum idealen Mitarbeiter macht, der unbemerkt im Untergrund agieren kann. Der unbekannte Mann vom Ende der vierten Staffel wird als Raines (Dylan Baker) eingeführt. Gemeinsam mit seinem neuen Kollegen Max (Grant Show) beginnt Michael eine unerbittliche Jagd auf die auf Simons Liste vermerkten Personen.

    Schließlich verbleibt nur noch ein einziger Mann, der jedoch bereits tot ist und eine Menge Geheimnisse hinterlässt, die es aufzuklären gilt. Obwohl nun alle Leute beseitigt sind, findet Michael noch immer einige Ungereimtheiten bezüglich seiner Burn Notice.

    Die fruchtbare Zusammenarbeit von Michael und Max kommt zu einem abrupten Ende, als der Kollege des rehabilitierten Agenten von einem Doppelgänger Michaels ermordet wird, was den CIA-Mann zum Hauptverdächtigen und Gejagten macht. Ohne Umschweife nimmt Michael die Verfolgung des Mörders auf, während er seine neue Kollegin Dani Pearce (Lauren Stamile) im Auge behält, der er nicht über den Weg traut.

    Nachdem Michael den wahren Killer gestellt und seine Weste damit wieder rein ist, spürt er endlich den wahren Mann auf, der für seine Burn Notice verantwortlich war. Anson Fullerton (Jere Burns) erpresst jedoch Fiona (Gabrielle Anwar), wodurch Michael und sein Team einige schmutzige Aufträge für den Mann erledigen müssen, bis sich Fiona schließlich freiwillig stellt.
  • Staffel 4

    18 Episoden
    Noch im Gefängnis wird Michael (Jeffrey Donovan) vom hochrangigen Mitglied des „Managements“ Vaughn (Robert Wisdom) aufgesucht. Er verschafft dem ehemaligen CIA-Agenten neue Jobs und beteiligt sich zum Teil selbst an diesen. Irrtümlich „verbrennt“ Michael schließlich selbst einen Agenten. Nachdem Jesse Porter seine Burn Notice erhalten hat, setzt er sich wieder mit Simon in Verbindung, der ihn in Kontakt mit dem Telekommunikationsmagnat John Barrett (Robert Patrick) bringt. Nachdem er Barrett nach Miami gelockt hat, findet er eine codierte Bibel, die die Namen aller Personen erhält, die ihn verbrannt haben.

    Jesse findet heraus, dass er von Michael verbrannt wurde – die Beziehung zwischen den Männern ist fortan äußerst angespannt. Wenig später ist Michael gezwungen, Barett zu töten, doch während der verhängnisvollen Aktion kommt ihm die Bibel abhanden.

    Sam und Jesse gelingt es, die Liste wiederzubeschaffen, welche sie anschließend Marv (Richard Kind) überlassen. Dieser wird jedoch von Tyler Brennen (Jay Karnes) getötet, einem alten Feind Michaels. Durch den Besitz der Liste heuert Brennen einen weiteren früheren Feind des ehemaligen CIA-Agenten an.

    Larry Sizemore (Tim Matheson) soll ihm dabei helfen, die auf der Liste vermerkten Personen aufzuspüren. Stattdessen tötet Larry aber Brennen, was wiederum Michaels Betrug an Vaughn aufdeckt. Vaughn kehrt daraufhin nach Miami zurück, um Michael, Fiona und Jesse umzubringen. Ein Abgeordneter kann ihnen allerdings helfen. Letztlich reist Michael nach Washington D.C., wo er einen unbekannten Mann (Dylan Baker) trifft, der ihn mit den Worten „Willkommen zurück“ begrüßt.
  • Staffel 3

    16 Episoden
    Michael (Jeffrey Donovan) versucht seine Integrität wiederherzustellen, um erneut als CIA-Agent arbeiten zu können. Als er zurück nach Miami geschwommen ist, trifft er die Polizistin Michelle Paxson (Moon Bloodgood), die ihn endgültig zu Fall bringen soll. Als er sie endlich losgeworden ist, tritt der Agent Tom Strickler (Ben Shenkman) an ihn heran, der ihm anbietet, seine Burn Notice für einen hohen Preis aufzuheben. Bevor es jedoch dazu kommt, sieht sich Michael gezwungen, ihn zu töten, um Fionas (Gabrielle Anwar) Leben zu retten. Währenddessen trifft sich Michael außerdem mit dem CIA-Agenten Diego Garza (Otto Sanchez), der ihm weitere Informationen über die Strippenzieher hinter seiner Burn Notice zuspielt. Nach Stricklers Tod wird auch Garza ermordet – Michael steht wieder am Anfang.

    Später lernt er den psychopathischen Mason Gilroy kennen (Chris Vance), der für Strickler arbeitete und den Mord an Garza gesteht. Er bittet Michael um Hilfe in einem speziellen Fall. Der ehemalige CIA-Agent folgt ihm, da er ihn für seine Taten büßen lassen will. Es stellt sich heraus, dass Gilroy einem hochgefährlichen Straftäter zur Flucht aus dem Gefängnis verhelfen will. Nach dem Mord an dem Psychopathen erfährt Michael die Identität des besagten Insassen. Simon Escher (Garret Dillahunt) ist der Mann, für dessen Taten Michael beschuldigt wurde. Die Staffel endet mit Michael, der gefangengenommen und in einen mysteriösen Raum geschleift wird.
  • Staffel 2

    16 Episoden
    Phillip Cowan (Richard Schiff), der mutmaßliche Mann, der Michael Westens (Jeffrey Donovan) Burn Notice abgesetzt hat, war nur ein kleines Teil in einem viel größeren Puzzle. Der ehemalige CIA-Agent lernt die mysteriöse Carla (Tricia Helfer) kennen, deren Hilfe er anfänglich nur widerwillig annimmt. Schließlich verschafft sie ihm jedoch immer neue Fälle, durch die er sich weitere Informationen bezüglich der Leute erhofft, die für seine „Entlassung“ verantwortlich sind.

    Währenddessen erfährt seine Mutter Madeline (Sharon Gless) neue Details über Michaels Privatleben. Schließlich tötet Fiona (Gabrielle Anwar) Carla und Michael trifft sich mit „Management“ (John Mahoney), dem Anführer eines gefährlichen Syndikats. Es kommt zum Streit zwischen den Parteien; schließlich trennen sich ihre Wege.
  • Staffel 1

    12 Episoden
    Michael Westen (Jeffrey Donovan) ist einer der besten CIA-Agenten, die es je gab – bis zu dem verhängnisvollen Tag, an dem sein Arbeitgeber eine „Burn Notice“ erhält, die ihn fälschlicherweise als Verräter tituliert. Ohne jegliche Mittel steht Michael quasi von jetzt auf gleich auf der Straße. Gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Fiona (Gabrielle Anwar) und seinem besten Freund Sam (Bruce Campbell) macht er sich auf die Suche nach der Person, die für seine Burn Notice verantwortlich ist. Die Jagd kommt nur schleppend voran und wird immer wieder von Michaels hypochondrischer Mutter Madeline (Sharon Gless) erschwert.

    Zudem wird der ehemalige CIA-Mitarbeiter von den Agenten Harris (Marc Macaulay) und Lane (Brandon Morris) beobachtet, die später von Agent Bly (Alex Carter) ersetzt werden. Es gelingt Michael schließlich, die gesuchte Person ausfindig zu machen, doch Phillip Cowan (Richard Schiff) wird vor seinen Augen umgebracht.