Es sieht derzeit ganz gut für ein 'Breaking Bad'-Spin-off rund um Anwalt Saul Goodman aus. In Stein gemeißelt sei zwar laut Serienschöpfer Vince Gilligan noch nichts, aber man arbeite mit Volldampf daran.

Breaking Bad - 'Saul Goodman'-Spin-off kommt voran

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBreaking Bad
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 36/371/37
In fast einem Monat kehrt Breaking Bad zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Involviert ist 'Breaking Bad'-Produzent Peter Gould, der den Charakter Goodman erschuf. Er und Gilligan sammeln derzeit Ideen, sind sich aber noch nicht so richtig sicher, wie lange eine Episode laufen soll.

Soll eine Folge also knapp eine Stunde wie bei Breaking Bad laufen oder doch eine halbe Stunde, so wie es bei den meisten "witzigeren" Serien der Fall ist? Im Rahmen dessen muss wohl auch noch über das Genre entschieden werden, in das die potentielle Serie passt.

Und ob das Spin-off ein Prequel oder Sequel wird, konnte Gilligan noch nicht so genau sagen, zumal es schließlich ein Spoiler wäre, wenn er nun ein Sequel bestätigen würde. Das würde bedeuten, dass Saul Goodman das Ende von Breaking Bad überlebt.

Sollte daraus ein Prequel entstehen, könnten die Macher dadurch bereits verstorbene Charaktere zurückholen. Und wem er da im Sinn hat, verriet er auch schon - aus Spoilergründen verzichten wir aber auf eine Nennung dessen Namen. 'Breaking Bad'-Fans dürften jedoch wissen, wer hier gemeint ist, hatte er doch schon vor einiger Zeit einem Spin-off "zugesagt".