Ein 28-jähriger Breaking-Bad-Fan aus Florida war offensichtlich selbst ein kleiner Heisenberg und wurde aufgrund des Drogenhandels nun von der Polizei festgenommen – kein Wunder, dass er sich so gut mit seinem Vorbild identifizieren konnte. Das klingt natürlich nicht gerade ungewöhnlich, doch jener Mann nahm vor einiger Zeit an einem offiziellen Contest teil.

Breaking Bad - Kurios: Contest-Gewinner war selbst ein kleiner Heisenberg

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBreaking Bad
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 36/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier gewann er und durfte die letzte Folge gemeinsam mit den Schauspielern sehen – darunter also Bryan Cranston, Aaron Paul und Co. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass der Mann Heisenberg im großen Stil nacheiferte.

Er stellte sogenanntes Spice her – eine Droge, die aus synthetischen Cannabinoiden und unterschiedlichen getrockneten Pflanzenteilen besteht. Von seinem Zuhause aus verschickte er die Drogen per Post, wobei er noch zwei Komplizen hatte.

Und das hat sich für ihn offenbar rentiert, denn die Behörden fanden bei einer Durchsuchung etwa 317 Kilogramm an Drogen im Wert von 1,25 Millionen Dollar. Neben Waffen, Bargeld und einem Goldbarren stießen die Ermittler außerdem auf einen von den Schauspielern signierten Arbeitsanzug – genau ein solcher, in dem Walter White seine Arbeit verrichtete. Hier gehen die Beamten davon aus, dass der Mann den Anzug bei seiner Arbeit trug. Die Drogen soll er in einem Zementmischer angesetzt haben.