Walter Whites Original-Haus, in dem er in der TV-Serie Breaking Bad wohnte bzw. vor dem die Außenaufnahmen gedreht wurden, ist ganz und gar nicht unbewohnt. Die Bewohner des Hauses sind nämlich nicht gerade glücklich über die Fanbesuche.

Breaking Bad - Bewohner sauer: Fans werfen Pizzen auf Walter Whites Haus

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBreaking Bad
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 36/371/37
Walter White musste die Pizza vom Dach wieder entfernen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Anfangs sei der Fan-Kult noch in Ordnung gewesen – hier und da wurden einige Bilder geschossen. Doch dann fing der Ärger an: die ersten Pizzen landeten auf dem Dach des Hauses.

Grund genug, dass sich jetzt auch Serien-Schöpfer Vince Gillian einschaltete und die Fans bittet, mit diesem Unfug doch aufzuhören. Es habe nichts Originelles, Spaßiges oder gar Cooles an sich, wenn sie eine Pizza auf das Dach des bewohnten Hauses werfen. Es sei nicht witzig und die Fans seien auch nicht die ersten, die es gemacht hätten.

Damit spielt er natürlich auf die bekannte Szene von Walter an, in der er mit Wut die Pizza auf das Dach feuerte und später wieder mühsam entfernen musste. Übrigens schaffte es Darsteller Bryan Cranston bereits bei seinem ersten Versuch, die Pizza genau auf dem Dach zu platzieren – dieser erste Versuch wurde dann später auch im TV ausgestrahlt.

Gillian jedenfalls meinte, dass man zwar die Fans liebe, aber nicht jene, die Pizzas aufs Dach schmeißen bzw. derartigen Unfug treiben. Diese bezeichne er nicht als Fans. Jonathan Banks, der Mike in Breaking Bad und dem Spin-off Better Call Saul spielt, fügte hinzu: "Wenn ich euch dabei erwische, werde ich euch jagen!"

6 weitere Videos