Das 'Breaking Bad'-Prequel Better Call Saul wird noch mindestens ein weiteres Jahr laufen: AMC verlängerte die erfolgreiche Serie um eine dritte Staffel mit ebenso 10 Episoden.

Better Call Saul - Dritte Staffel: 'Breaking Bad'-Prequel geht in die Verlängerung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 1/261/26
Wie zu erwarten: Better Call Saul geht in die dritte Runde.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Geändert hat sich nichts weiter: Vince Gilligan und Peter Gould sind nach wie vor als Showrunner dabei, Bob Odenkirk ist natürlich wieder Saul Goodman und Mark Johnson, Melissa Bernstein sowie Thomas Schnauz sind die Produzenten.

"Was Vince, Peter, Bon und das gesamte Team mit Better Call Saul vollbracht haben, ist wirklich außergewöhnlich und bemerkenswert. Sie nahmen eine der ikonischsten, umfassendsten und Fan-besessenen (im positiven Sinn) Serien in der TV-Geschichte und erschufen ein Prequel, das auf eigenen Beinen steht", so AMC-Chef Charlie Collier.

Better Call Saul auf Netflix

In Better Call Saul geht es um Jimmy McGill, ein erfolgloser Rechtsanwalt, dessen Verdienst nur knapp zum Überleben reicht. Dabei unterstützt er seinen älteren Bruder Chuck, einen angesehenen Anwalt, der nach einem Zusammenbruch unter Elektrosensibilität leidet…

Bereits in der ersten Staffel erkennt man Parallelen und Entwicklungen zu Saul Goodman, zu dem er später wird und der in Breaking Bad eine äußerst wichtige Rolle spielt.

Wer die erste Staffel nachholen möchte, kann dies via Netflix tun. Dort ist auch die zweite Staffel seit Februar zu sehen, wo wöchentlich neue Folgen hinzukommen.

TV-Serien - 25 TV Facts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)

Aktuellstes Video zu Better Call Saul

Better Call Saul - Offizieller Trailer zur zweiten Staffel von Better Call Saul3 weitere Videos