Das erste Batmobil, auch bekannt aus der TV-Serie Batman der sechziger Jahre, hat einen neuen Besitzer gefunden. Für stolze 4,6 Millionen US-Dollar ging der Wagen in einer Aktion bei Barrett-Jackson in Scottsdale in Arizona an einen Sammler aus Phoenix - also direkt um die Ecke.

Batman (1966) - Batmobil aus der Kult-Serie für 4,6 Millionen Dollar versteigert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman (1966)
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 11/121/12
Dieses Batmobil wurde für über 4 Millionen Dollar versteigert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit ist das Batmobil nun das teuerste Auto, das jemals versteigert wurde und kann sich die Hand mit dem Aston Martin aus dem James-Bond-Film Goldfinger reichen. Das Kultauto wechselte für den gleichen Preis den Besitzer vor rund drei Jahren.

Autobastler George Barris erhielt 1966 den Auftrag, für die Serie Batman ein Batmobil zu bauen. Nur zwei Wochen Zeit und ein Budget von 15.000 US-Dollar standen ihm dazu zur Verfügung. Also schnappte er sich einen gebrauchten Lincoln Futura, der bereits 11 Jahre gefahren ist, und baute diesen zum bekannten Batmobil um.

Gekauft hatte Barris den Wagen direkt von Ford für gerade einmal einen Dollar. Wer mehr über den Bau des Batmobils erfahren möchte, sollte sich mal auf der DVD bzw. Blu-ray von The Dark Knight Rises genauer umschauen. Dort ist eine Dokumentation darüber zu finden. Gedreht wurde die Serie von 1966 bis 1968 in den USA und erhielt mit Ein Fall für Batman etwa zehn Jahre später eine Nachfolgeserie in Zeichentrick-Form. Die Figuren darin wurden von den Original-Schauspielern aus der Live-Action-Serie gesprochen.

Übrigens: schaut euch doch auch mal unsere Filmkritik zu Batman: The Dark Knight Returns, Teil 2 an.