Die dritte Staffel zur TV-Serie Arrow wird Mitte April bei Vox zu sehen sein, wie der TV-Sender bekannt gibt. Ab dem 13. April werden die 23 neuen Folgen immer montags ab 20:15 Uhr zu sehen sein – ausgestrahlt werden stets zwei Episoden.

Arrow - Vox zeigt dritte Staffel ab April

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 85/1091/109
Flash kommt in der dritten Arrow-Staffel zu Besuch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Abgelöst wird damit die Serie Chicago Fire, die momentan auf diesem Sendeplatz läuft. Überraschend kommt das nicht, da die Quoten in den vergangenen Wochen bislang alles andere als üppig ausfielen.

In der dritten Staffel wird es auch Verbindungen bzw. ein Crossover zum Spin-off The Flash geben, das auf dem Konkurrenz-Sender Pro7 bereits läuft.

Wie es in der dritten Arrow-Staffel weitergeht

Am Anfang der dritten Staffel von Arrow herrscht wenig Kriminalität und die Menschen von Starling City fühlen sich sicher. Zu verdanken haben sie dies ihrem Helden Oliver Queen bzw. Arrow. Durch den Rückgang der Kriminalität hofft er auf mehr Zeit für sein Privatleben und fragt Felicity nach einem Date. Doch die Ruhe hält nicht lange an, sorgt doch ein Mörder für Aufsehen und gleichzeitig dafür, dass Oliver Queen noch lange nicht er selbst sein kann.

In der Serie Arrow geht es um den seit fünf Jahren vermissten Milliardär Oliver Queen, der nach einem Schiffsunglück auf einer einsamen Insel im Pazifik strandete und nur durch seinen Vater überleben konnte.

Nach diesen fünf Jahren kehrt er zurück und muss feststellen, dass sich sein Umfeld schockiert zeigt. Und irgendwie ist er auch nicht mehr derselbe Mensch wie vor einem halben Jahrzehnt. Er ist eher zurückhaltender, entschuldigt sich für Fehler in der Vergangenheit und tritt sogar für die Rechte der Armen und Schwachen ein. An dem Sterbebett seines Vaters schwor er nämlich, andere Leute nicht mehr länger auszunutzen, nur um seinen Reichtum aufzustocken.