Der US-Sender The CW wird die Spin-off-Serie The Flash ein wenig anders einführen, als ursprünglich geplant.

Flash wird von Grant Gustin gespielt.

Anfangs wollte man Flash in Form eines Backdoor-Piloten in der Arrow-Episode 2.20 einführen. Da die bereits gedrehten Episoden acht und neun bei Testvorführungen jedoch sehr gut ankamen, soll nun eine eigenständige Pilotfolge inszeniert werden.

Ob The Flash weiterhin in Episode 20 auftreten wird, bleibt zwar ungewiss, doch durch diese Änderung können die Macher die Figur und die Geschichte viel besser ausarbeiten. Dadurch könnte der Spin-off-Standpunkt aber auch ein wenig in den Hintergrund rücken.

Ansonsten wird sich nach derzeitigen Informationen nichts weiter ändern - Geoff Johns schreibt das Skript, David Nutter wird als Regisseur der ersten Episode auftreten und die beiden für Arrow verantwortlichen Produzenten Greg Berlanti und Andrew Kreisenberg sind auch mit dabei.

Wie Kreisberg einmal sagte, soll der anfangs noch als normaler Mensch zu sehende Barry Allen (Flash) bodenständig auftreten, bevor sein Leben schließlich hektischer wird und die anderen Charaktere "real" auf dessen neu gewonnenen Superkräfte reagieren. Die sollen ihm mit Skepsis und Unbehagen gegenüberstehen.

Neben aus den Comics bekannten Superkräften sollen auch komplett neue auftauchen, die erstmals in dem Spin-off zu sehen sein werden. Später werde Allen das bekannte Kostüm anziehen und den Namen Flash tragen.