Apartment 23 - Infos

Die US-Sitcom mit dem zynisch-sympathischen Originaltitel "Don't Trust the Bitch in Apartment 23" hat für den deutschen Markt mit "Apartment 23" einen unverfänglicheren Titel erhalten – der abgedrehte Humor ist jedoch erhalten geblieben. Kein Wunder, schließlich stammt die verrückte Produktion aus der Feder der US-amerikanischen Fernsehautorin und -produzentin Nahnatchka Khan, die sich auch für "American Dad" und "Malcolm mittendrin" verantwortlich zeichnet.

Ihre erste eigenständige Produktion handelt von dem lebensfrohen, positiv denkenden Kleinstadtmädchen June Colburn (Dreama Walker), die ihre geliebte Heimat aufgrund ihres ergatterten Traumjobs für New York eintauscht. Der Malstrom der Großstadt reißt die leichtgläubige Frau jedoch unbarmherzig mit sich und schon bald stellt sie fest, dass ihr neuer Boss ein skrupelloser Finanzhai ist. Kurz darauf findet sich June mit Schulden bis zum Hals auf der Straße wieder.

Doch das Kleinstadtmädchen lässt sich nicht unterkriegen und findet schon bald einen neuen Job in einer Kaffeebar. Da ihr mickriges Gehalt allerdings vorne und hinten nicht für die Miete reicht, schaut sie sich nach einer Mitbewohnerin um und lernt schnell die extrovertierte Chloe (Krysten Ritter) kennen. Trotz der anfänglich nicht ganz uneigennützigen Motive des Partygirls entsteht bald eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen beiden Frauen.

Durch Chloe lernt June auch die High Society von Big Apple und den "Dawson's Creek“-Star James Van Der Beek (James Van Der Beek) kennen. Zwischen dem einstigen Teenie-Schwarm und der Neu-New-Yorkerin fängt es bald an zu knistern – doch die Funken erhitzen auch Chloes Gemüt.