Magical Girl - Top 20: Die besten Magical-Girl-Animes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 131/1521/152
000 - Magical Girl Anime:

"Magical Girl" - oder im japanischen Original: "魔法少女, mahō shōjo auch 魔女っ子 oder 魔女っ娘, majokko" - bedeutet im grunde "Magisches Mädchen" und beschreibt damit schon ziemlich genau, worum es in diesem Genre von Anime und Manga geht. Hauptfigur ist ein jugendlicher, weiblicher Charakter, der meist durch die Hilfe eines Gegenstands zu magischen Kräften gelangt. Ihre Aufgabe ist es ind er regel, gegen böse, dunkle Mächte zu kämpfen. Charakteristisch für "Magical Girl" sind die sich stets wiederholenden Verwandlungssequenzen und das Spiel mit den parallelen Identitäten. Außerdem steht der Protagonistin meist ein magisches Tierwesen oder eine Art Elfe helfend zur Seite.

Top 20 Magical Girl Anime

In dieser Liste stellen wir euch die 20 besten und beliebtesten Anime/Manga vor, die in das Genre "Magical Girl" gehören. Neben typischen Einsteigertiteln wie "Sailor Moon" und "DoReMi" findet ihr hier auch exzellente Empfehlungen, für alle, die sich weiter mit diesem Thema und Animezweig beschäftigen wollen.

Die Ursprünge des Magical Girl

Magical-Girl-Manga gibt es bereits seit den frühen 1950er/1960ern. Als erster Anime dieser Sparte gilt jedoch "Mahō Tsukai Sally" von 1966, der auf dem gleichnamigen Manga von Mitsuteru Yokoyama ("Babel II") basiert. Der wiederum basiert auf der beliebten Sitcom-Serie "Verliebt in eine Hexe"... Zu den ersten Manga im "Magical Girl" gehörte zum Beispiel "Himitsu no Akko-chan" von Fujio Akatsuka ("Gag Guerilla").

Es dauerte bis 2004, bis dieses Genre eine ernstere Richtung einschlug. Zu verdanken war das der Serie "Mahō Shōjo Lyrical Nanoha", die zwar auf die gleichen Stilmittel setzte, die einen Anime erst zum "Magical Girl" machen, jedoch ebenfalls explizite Gewaltdarstellung zum Besten gab und sich eher an ein älteres, männliches Publikum richtete.

Magical Girl

Die Faszination dieses Genre ist allgegenwärtig. Obwohl sich das Prinzip nur selten ändert, findet diese Art des Anime eine gigantische Fanbase. Mädchen verwandeln sich und nutzen kosmische, magische oder anderweitig mystische Kräfte, um gegen das Böse zu kämpfen. Simpel, aber voller Möglichkeiten.

Anime

- Das große Anime-Serien-Voting 2.1
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (85 Bilder)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (2)
Gastkommentare sind für diesen Beitrag gesperrt. Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben.
Anatoly Kvest
#2
Antworten | Zitieren
0
Lyasa
#1
Auch hier gilt, man sollte die angegebenen Serien vielleicht gesehen haben bevor man sie auflistet ansonsten kommt es zu Fehlinformationen. Wer formuliert eigentlich die Texte zu den Bildern?
"Wohl der bekannteste Magical-Girl-Anime der ganzen Welt." klingt als wenn es ein 5 jähriger geschrieben hat...
(Nein wirklich, der GANZEN Welt?)
Eine Parodie auf das Genre die man nur versteht wenn man zumindest ein bisschen Ahnung vom Genre hat als erstes zu aufzulisten ist auch eher unglücklich und das sich Madoka dadurch absetzt das sie sich nicht verwandeln darf ist mir auch neu. (Hat der Anime nicht alle Rekorde gebrochen und für volle Nerdkinos in aller Welt gesorgt weil er sehr düster, kreativ und brillant animiert ist? Unter anderem bedient sich der Anime an Goethes Faust und er gehört somit mit Sicherheit nicht zur leichten Kost.)
Nanoha macht sich auch nicht auf den Weg die Splitter zu finden um einen Traum zu erfüllen, sondern weil sie versucht eine Katastrophe zu verhindern...

Man könnte die Liste der Fehler vermutlich noch ewig fortführen ... entweder gebt euch Mühe oder lasst es sein.
Antworten | Zitieren
0