American Crime - Infos

American Crime wurde John Ridley erfunden, dem Drehbuchautor des Oscar-Abräumers 12 Years a Slave. Sie Serie thematisiert die in den USA gängigen Ansichten über Rasse, Einwanderung, Klassengesellschaft und Gender-Politik.

In der Kalifornischen Stadt Modesto findet mitten in der Nacht ein Wohnungseinbruch statt. Matt (Grant Merritt) wird von den Einbrechern ermordet. Seine Frau wird brutal vergewaltigt und ins Koma geprügelt. Die Polizei kann nur noch den Tatort am nächsten Tag sichern und mit den Ermittlungen beginnen.

Russ (Timothy Hutton) hatte sich im Laufe der Jahre von seinem Sohn Matt distanziert und hoffte auf neuen Kontakt. Der Tod seines Sohnes ist für ihn nicht zu verkraften. Der einfache Arbeiter sieht sich vor einem irreparablen Scherbenhaufen.

Russ‘ Exfrau Barb (Felicity Huffman) ist ebenfalls schwer vom Verlust getroffen und kann den Gedanken nicht ertragen, dass die Schuldigen nicht gefasst werden. Sie macht der Polizei, wo sie nur kann Druck.

Auf der anderen Seite sitzt der Sohn von Alonzo Gutierrez (Benito Martinez), einem latein-amerikanischen Witwer auf der Anklagebank. Angeblich wurde er am Tatort in besagter Nacht gesehen. Der Junge ist stark verwirrt und von den Verhörmethoden der Polizei eingeschüchtert. In einer Gegend, wo es viele strafauffällige Latinos gibt, passt Alonzos Sohn gut ins Bild.

Geht es den Behörden, Russ und Barb wirklich darum, die wahren Schuldigen zu finden oder verlieren sie sich in ihrer Wut und Verzweiflung und wollen nur noch, dass Irgendjemand für die Bluttat büßt.

Timothy Hutton ist seit den späten 70ern als Darsteller tätig. 2004 spielte er an der Seite von Johnny Depp im Thriller Das geheime Fenster.

Benito Martinez ist ab Staffel 4 in der bekannten Dramaserie Sons of Anarchy zu sehen. Dort spielt er einen skrupellosen Killer, der für ein Drogenkartell arbeitet.

Für die erste Staffel der Serie wurden 11 Folgen vom Sender ABC bestellt.

Die Dreharbeiten fanden in Kalifornien und Texas statt.

Nationalität: USA