Die Game of Thrones-Serie vom Sender HBO gilt nicht nur wegen der Vorlage des Autoren George R.R. Martin als eine der blutrünstigsten Serien überhaupt, sie ist sogar noch blutiger als ihre Vorlage selbst. Autor Martin teilte in einem Interview mit, dass in der fünften Staffel sogar Leute sterben werden, die in den Büchern überleben.

Game of Thrones Staffel 5 - George R.R. Martin: Es werden Leute sterben, die in den Büchern nicht gestorben sind

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 6/71/7
Liebt es, seine Fans und Leser zu quälen - Bestsellerautor George R.R. Martin
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die von Autor George R.R. Martin abgesegnete, ja sogar mitverantwortete HBO-Serie Game of Thrones gehört zu den beliebtesten Serien der aktuellen Zeit. Trotz der überaus brutalen Thematik, der Gewalt und viel nackter Haut läuft die Serie äußerst erfolgreich und hat schon einige Preise eingeheimst, darunter den Emmy, dem wichtigsten Serien-Preis in den USA.

Martin erschien bei den Writers Guild West Awards als Überraschungsgast und warnte die Fans bereits, dass die Serien-Showrunner D.B. Weiss und David Benioff einige richtig brutale Ereignisse für die kommende fünfte Staffel von Game of Thrones in petto hätten. "Menschen werden sterben, die in den Büchern nicht gestorben sind. Von daher werden selbst die Leser, die die Bücher gelesen haben, sehr unglücklich werden", so Martin. "Also seid lieber alle vorbereitet. David und D.B. sind sogar blutrünstiger als ich."

Blutrünstiger als Martin, der keine Skrupel hat, selbst wichtigste Charaktere über den Jordan zu schicken? Na das will doch was heißen. Was aber weitaus interessanter sein wird: Ab der fünften Staffel wird die HBO-Serie auch mit den Büchern gleichziehen. Bislang orientierte sich die Serie an der Vorlage. Doch wird sich Martin nun auch von der Serie für seine verbleibenden Büchern beeinflussen lassen?

"Das ist die fünfte Staffel. HBO hat letztes Jahr die sechste Staffel geordert. Wir werden eine siebte, achte oder auch neunte Staffel haben, wer weiß. Sie verlängern immer nur eine oder zwei Staffeln zur selben Zeit. Nachdem wir Staffel 6 produziert haben, werden wir vielleicht eine Verlängerung für Staffel 7 und 8 erhalten, das kommt drauf an. Fernsehen ist ein sich schnell wandelndes Medium."

Game of Thrones mag zwar die heißeste Serie im Fernsehen sein. Das sei momentan auch der Fall, aber Martin stellt berechtigterweise die Frage, ob es das auch in zwei Jahren noch so sein wird. Serien kommen und gehen, und er habe das schon einmal erlebt. Er hoffe einfach, dass es ihnen dieses Mal gelingen möge, die gesamte Geschichte auf den Bildschirm zu bekommen. Er selbst schreibe derzeit an The Winds of Winter. Danach folge noch das finale Buch The Dream of Spring. Doch da beide Bücher mindestens 1500 Seiten haben werden, könnten sie zusammen wieder etliche Staffeln ergeben. Doch wieviele Staffeln sie wirklich ergeben werden, das sei Sache von D.B. Weiss und David Benioff.