24 - Infos

Die US-amerikanische TV-Actionserie "24" (auch "24 - Twenty Four") zeichnet sich durch ihre spezielle Erzählstruktur aus, die in dieser Form einzigartig ist. Jede Staffel besteht aus je 24 Folgen, die in Echtzeit spielen und zusammen die Geschehnisse eines Tag (24 Stunden) erzählen. Joel Surnow und Robert Cochran waren die Ideengeber der von 2001 bis 2010 produzierten Fernsehserie.

"24" handelt von dem Bundesagenten Jack Bauer (Kiefer Sutherland), der für die fiktive Anti-Terror-Einheit CTU (Counter Terrorist Unit) arbeitet. Der Familienvater hat lediglich 24 Stunden Zeit, um die Welt vor hochgefährlichen terroristischen Anschlägen zu retten. Dabei greift er häufig auf rabiate Mittel zurück, die den Rand der Realität mehr als einmal überschreiten.

Neben Jack Bauer konzentriert sich die Handlung von "24" auch zu weiten Teilen auf den US-Präsidenten sowie die amerikanische Regierung im Allgemeinen, deren politische Aktionen häufig Auswirkungen rund um den Globus nach sich ziehen. Zudem wechselt die Perspektive regelmäßig auf die Sicht der Terroristen.

"24" gilt als eine der einflussreichsten TV-Serien der letzten Jahre. Dieser Umstand ist nicht ausschließlich durch die besondere Erzählstruktur bedingt, sondern geht auch auf die kohärente Handlung zurück, die den Krieg gegen den Terror abbildet. Neben den acht Serienstaffeln entstand der Fernsehfilm "24: Redemption". Ein Kinofilm ist derzeit in Arbeit.

Staffeln
  • Staffel 8

    24 Episoden
    Die letzte Staffel des Politthrillers "24" wurde von FOX vom 17. Januar bis zum 24. Mai 2010 gezeigt. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte durch Sky vom 8. März bis zum 7. Juni 2010.

    Vor 18 Monaten hat Jack (Kiefer Sutherland) mehrere regierungsnahe Personen mit terroristischen Aktivitäten in Verbindung gebracht. Nun wollen die US-Präsidentin Allison Taylor (Cherry Jones) und der kamistanische Präsident Omar Hassan (Anil Kapoor) frühere Differenzen endgültig durch ein Friedensabkommen überbrücken.

    Die nach ihrer Schließlich neu gegründete CTU beauftragt Jack damit, einer russischen Verschwörung nachzugehen, die die Tötung von Allison Taylor und Omar Hassan während der Unterzeichnung des Friedensabkommens zum Ziel hat.

    Nachdem Jack seinen Auftrag ausgeführt und die Gefahr abgewendet hat, macht er sich daran, alte Rechnungen zu begleichen, bevor er sich gezwungen sieht, das Land für immer zu verlassen.
  • Staffel 7

    24 Episoden
    Vom 11. Januar bis zum 18. Mai 2009 zeigte FOX die siebte Staffel von "24" erstmals im amerikanischen Fernsehen. Deutsche Zuschauer mussten dieses Mal nicht lange warten und konnten die Season vom 12. Januar bis zum 15. Juni 209 auf Premiere Film sehen.

    Vier Jahre sind vergangen, seitdem Jack (Kiefer Sutherland) den geplanten Nervengasangriff der Terroristen vereitelt hat. Die US-Regierung hat die CTU aufgelöst und wird nun durch Terroristen erpresst, die durch die Firewall der amerikanischen Sicherheitssysteme gelangt sind. Damit allein haben sie bereits etliche Druckmittel in der Hand, das entscheidende Ass im Ärmel ist jedoch die Kontrolle über den Luftverkehr. Die Regierung wird gezwungen, die US-Truppen aus dem fiktiven südafrikanischen Staat Sangala abzuziehen.

    Im Zuge der Ermittlungen gegen die terroristischen Aktivitäten, in die auch ehemalige regierungsnahe Personen involviert sind, entdeckt Jack unter anderem einen Maulwurf in den Reihen des FBI. Nach dem Ablauf des ersten Ultimatums kommt es zum erzwungenen Zusammenstoß zweier Flugzeuge, wenig später kann Jack die Gefahr aber endgültig bannen.

    Anschließend sollen die Drahtzieher hinter dem Hack der Firewall ausfindig gemacht werden, die bis in die höchsten Kreise der US-amerikanischen Regierung reichen. Es kommt zu einem Angriff auf das Weiße Haus, letztlich können die Verantwortlichen allerdings enttarnt werden.

    Kaum ist die eine Katastrophe abgewendet, sieht sich Jack bereits mit der nächsten konfrontiert. Ein privates, auf Sicherheits- und Militärtechnik spezialisiertes Unternehmen plant den Einsatz biologischer Waffen auf amerikanischem Boden. Im Kampf gegen die Größenwahnsinnigen trifft Jack auf seinen ehemaligen Kollegen Tony Almeida (Carlos Bernard), der mittlerweile die Seiten gewechselt hat.
  • Staffel 6

    24 Episoden
    FOX strahlte die 24 Episoden der sechsten Staffel erstmals vom 14. Januar bis zum 21. Mai 2007 in Amerika aus. Deutsche Zuschauer konnten diese von Juni bis August 2008 sehen.

    Inzwischen sind 20 Monate vergangen, seitdem Jack (Kiefer Sutherland) von Chinesen verschleppt wurde. Der jüngere Bruder des getöteten David Palmer (Dennis Haysbert) und aktuelle Präsident Wayne Palmer (David Bryan Woodside) handelt die Freilassung von Jack aus, der während seiner Gefangenschaft keinerlei Informationen preisgegeben hat.

    Er soll dem Terroristen Abu Fayed (Adony Maropis) übergeben werden, der ihn umbringen will und im Gegenzug das Versteck des Terroristen Assad (Alexander Siddig) verraten soll, der als Strippenzieher der Anschläge beschuldigt wird. Während er Jack foltert, offenbart er ihm, dass er selbst dahinter steckt und Jack aus Rache dafür, dass er seinen Bruder getötet hat, umbringen will. Anschließend soll auch Assad umgebracht werden.

    Kurz darauf kann Jack fliehen und Assad noch rechtzeitig warnen, sodass dieser dem Angriff entgehen kann. In den folgenden Stunden verhindert er einen Nervengasangriff von Terroristen und deckt nebenher eine Verschwörung bis in die höchsten Regierungskreise auf.
  • Staffel 5

    24 Episoden
    Vom 15. Januar bis zum 22. Mai 2006 wurde die fünfte 24-Staffel in den USA von FOX ausgestrahlt. In Deutschland ab Januar bis Februar 2007 soweit.

    Genau 18 Monate sind seit dem abgewendeten Einschlag der Atomrakete auf Los Angeles vergangen. Jack (Kiefer Sutherland) ist immer noch untergetaucht und lebt unter dem Decknamen Frank Flynn bei seiner Freundin und ihrem 15-jährigen Sohn. Innerhalb eines Tages werden auf alle vier Personen, die noch von der Existenz Bauers wissen, Anschläge verübt. David Palmer (Dennis Haysbert) und Michelle Dessler (Reiko Aylesworth) kommen ums Leben, Tony Almeida (Carlos Bernard) überlebt schwer verletzt und Chloe O'Brian (Mary Lynn Rajaskub) kommt mit dem Schrecken davon.

    Als Ablenkungsmanöver initiieren Terroristen ein Geiseldrama auf einem Flughafen, welches glimpflich über die Bühne geht. Die Entführer gelangen in den Besitz des hochgiftigen Sentox-Nervengases, welches sie in Los Angeles einsetzen. Die flächendeckende Verbreitung kann jedoch verhindert werden.

    Es stellt sich heraus, dass der aktuelle Präsident Charles Logan (Gregory Itzin) hinter dem Mordanschlag von Ex-Präsident Palmer steckt. In der Folge muss er sich von seinem Amt verabschieden. Jack wird währenddessen auf ein Schiff verschleppt.
  • Staffel 4

    24 Episoden
    Vom 9. Januar bis zum 23. Mai 2005 zeigte FOX die vierte Staffel zum ersten Mal im amerikanischen Fernsehen. In Deutschland waren die Folgen vom 28. November 2005 bis zum 25. Februar 2006 zu sehen.

    Erneut setzt die Handlung 18 Monate nach den vorherigen Geschehnissen an. Jack Bauer (Kiefer Sutherland) wurde von der CTU entlassen und arbeitet nun für den Verteidigungsminister James Heller (William Devane), mit dessen verheirateten Tochter er eine Beziehung eingegangen ist.

    Als es zur Entgleisung eines Nahverkehrszuges kommt, wird eine Atomkraftwerk-Fernsteuereinheit (Override) gestohlen. Jack wird von Heller angewiesen, die CTU zu kontaktieren, um weitere Informationen in Erfahrung zu bringen. Kurz darauf wird der Verteidigungsminister gemeinsam mit seiner Tochter entführt; vor laufenden Kamera soll er live hingerichtet werden. Jack schafft es, beide in letzter Not zu retten.

    Die Entführung war jedoch nur ein Ablenkungsmanöver des arabischen Terroristen Habib Marwan (Arnold Vosloo), um mithilfe des Overrides alle 104 Atomreaktoren der USA zur Kernschmelze zu bringen. Dem CTU-Mitarbeiter Edgar Stiles (Louis Lombardi) gelingt es, das drohende Unheil großteils abzuwenden.

    Im weiteres Verlauf des Tages muss Jack den Einschlag einer bereits abgefeuerten Atomrakete verhindern, die Los Angeles von der Landkarte sprengen soll. Noch rechtzeitig gelingt ihm dieses Vorhaben. Anschließend muss er aufgrund einer Verschwörung jedoch untertauchen; nur eine Handvoll Personen wurden davon in Kenntnis gesetzt.
  • Staffel 3

    24 Episoden
    Erstmals zu sehen war die dritte Staffel von "24" vom 28. Oktober 2003 bis zum 25. Mai 2004 auf dem US-amerikanischen TV-Sender FOX. RTL II strahlte die Season vom 3. Januar bis zum 8. Juni 2005 aus.

    Drei Jahre nachdem Jack (Kiefer Sutherland) einen weltweiten Krieg abwenden konnte, wurde er während eines Undercovereinsatzes verhaftet. Seine Mission führte ihn ins Drogenmilieu, wo er abhängig von Heroin wurde.

    Seine Sucht erschwert Aufgabe, an ein tödliches Virus zu gelangen, das in Los Angeles grassiert und unzählige Menschenleben fordert. Während seiner Jagd nach dem Erreger sterben auch einige ihm nahestehende Personen - allerdings nicht zwangsläufig durch die Krankheit selbst. Parallel zur Epidemie finden erneut die Präsidentschaftswahlen statt, denen sich der aktuelle Präsident und Freund Jacks, David Palmer (Dennis Haysbert), stellen muss.

    Während seiner Mission tötet Jack unter anderem seine frühere Kollegin und Mörderin seiner Frau, Nina Myers (Sarah Clarke), sowie auch einen weiteren früheren Kollegen, der etliche Menschenleben durch die Freisetzung des Virus' bedroht. Schließlich gelingt es ihm jedoch, die Gefahr endgültig zu bannen, während Palmer freiwillig auf die Präsidentschaftskandidatur verzichtet.
  • Staffel 2

    24 Episoden
    Die Erstausstrahlung der zweiten Staffel von "24" erfolgte vom 29. Oktober 2002 bis zum 20. Mai 2003 auf FOX. In Deutschland strahlte RTL II die 24 Episoden vom 9. März bis zum 18. Mai 2004 aus.

    Knapp 18 Monate, nachdem Jack Bauer (Kiefer Sutherland) seine Tochter und den Präsidenten retten konnte, aber seine Frau verloren hat, lebt er psychisch stark mitgenommen allein. Die Beziehung zu seiner Tochter Kim (Elisha Cuthberg) ist stärker beeinträchtigt als je zuvor.

    Der Präsident David Palmer (Dennis Haysbert) hat Kenntnis von einem geplanten Atombombenangriff der Terrorzelle Second Wave erhalten und bittet Jack, die drohende Zündung abzuwenden. Dieser erhält dabei Unterstützung der CTU, die mittlerweile von George Mason (Xander Berkeley) geleitet wird.

    Kim arbeitet derzeit als Kindermädchen bei der Familie Matheson und findet heraus, dass die junge Tochter von ihrem Vater misshandelt wird. Sie flüchtet gemeinsam mit dem Mädchen, wird aber schon bald nicht mehr nur vom Vater, sondern auch der Polizei gejagt. Als die Gesetzeshüter schließlich die Leiche von Matheson Frau im Kofferraum finden, sieht sich Kim zusätzlich mit einer Mordanklage konfrontiert.

    Jack schafft es nicht, die Bombe rechtzeitig zu entschärfen, kann sie aber an einem Flugplatz in Los Angeles lokalisieren. Mason fliegt mit der Bombe in die Wüste, nachdem er durch Kontakt mit Plutonium ohnehin dem Tode geweiht war, wo sie relativ gefahrlos explodiert. Die sogenannte Zypern-Aufnahme soll anschließend beweisen, dass drei unbekannte Staaten aus dem Nahen Osten an dem Anschlag beteiligt gewesen waren.

    Ein Militärschlag bahnt sich an, der schnell in einen Krieg umschlagen könnte. Jack findet heraus, dass die Aufnahme eine Fälschung darstellt und kann das bevorstehende Chaos in letzter Sekunde abwenden.
  • Staffel 1

    24 Episoden
    Die erste Staffel von "24" lief erstmals vom 6. November 2001 bis zum 21. Mai 2002 auf FOX im amerikanischen Fernsehen. RTL II sicherte sich die Rechte für die deutsche Ausstrahlung und zeigte die 24 Episoden im Zeitraum vom 2. September bis zum 28. September 2003.

    „In diesem Moment planen Terroristen die Ermordung eines Präsidentschaftskandidaten. Meine Frau und meine Tochter sind zu einer Zielscheibe geworden. Und Arbeitskollegen von mir sind möglicherweise in beides verwickelt. Ich bin Federal Agent Jack Bauer und heute ist der längste Tag meines Lebens.“ Mit dieser Aussage beginnt Jack Bauer, Bundesagent der Anti-Terror-Einheit CTU, Familienvater und Protagonist von "24", jede der 24 Folgen, die in Echtzeit ablaufen und insgesamt die Geschehnisse eines Tages erzählen.

    Nachdem er zwischenzeitlich von seiner Familie getrennt lebte, haben er und seine Frau Teri (Leslie Hope) sich wieder versöhnt und wohnen gemeinsam unter einem Dach. Dennoch hat er noch immer mit familiären Problemen zu kämpfen. Angesichts eines drohenden Attentats auf den aussichtsreichen demokratischen Präsidentschaftskandidaten und Senator David Palmer spielen diese allerdings nur eine untergeordnete Rolle.

    Erschwert wird Bauers Aufgabe durch Palmers Verwicklung in mehrere Skandale, die seiner politischen Karriere ernsthaften Schaden zufügen könnten. Einige Stunden später werden zudem die Frau und Tochter des Bundesagenten entführt, sodass er an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen muss. Auch Palmer wird von den Kidnappern gefangengenommen.