100 Code - Infos

Es gibt noch keinen offiziellen Ausstrahlungstermin. Angepeilt ist voraussichtlich 2015.

Seit Jahren wurde über eine eigene Serie des US-Senders Sky gesprochen. Zwar produziert Sky die neue Krimiserie nicht völlig allein, sondern mit der ProSiebenSat.1-Tochter Red Arrow zusammen, dennoch soll mit „100 Code“ das erste eigenständige Projekt wahr werden. Unter der Leitung von „L.A. Crash“-Autor Robert Moresco, der für das Drehbuch einen Oscar erhielt, wird das Ganze umgesetzt werden. Ihm stehen als Executive Producer Kristin Campo und Mikkel Bondessen zur Seite, die beide schon zusammen an der Krimiserie „The Killing“ gearbeitet haben. „100 Code“ basiert auf dem Roman „Merrick“ des irischen Autors Ken Bruens.

Es beginnt alles mit einer Reihe von Morden innerhalb von 12 Monaten. Die Leichen von mehreren jungen Frauen werden tot in einem Blumenfeld gefunden. Sie sind allesamt blond und blauäugig. Um die schwedische Polizei bei den Ermittlungen zu unterstützten, schickt das NYPD Detective Tommy Conley (Dominic Monaghan) nach Stockholm. Mit dem nationalistischen Mikael Eklund (Michael Nygvist) als neuer Partner an seiner Seite geht er den Fall an.

Doch die Suche nach dem Täter ist nicht Conleys einziges Problem. Er und Eklund hassen sich auf Anhieb. Und der erfahrene Polizist des Morddezernats macht es dem Detective mit seiner Abneigung gegen die US-amerikanische Eigenart nicht einfach. Doch sie müssen sich zusammenreißen, wenn sie der Mordserie ein Ende setzen wollen. Denn diese ist komplizierter als zu Anfang angenommen: statt einem Mörder ist es ein ganzes Netzwerk, dass jedoch von einer mysteriösen Person im Hintergrund gesteuert wird.

Bei der ganzen Sache kommen den beiden Ermittlern auch noch ihre eigene Vergangenheit immer wieder in den Weg. Conley fühlt sich nämlich für den Tod seiner Freundin verantwortlich, während Eklund versucht ein besserer Vater zu werden, dabei aber immer wieder in alte Verhaltensmuster zurückfällt.

Für „Herr der Ringe“-Hobbit Dominic Monaghan ist es natürlich nicht die erste TV-Produktion. Schon in der mehrmals ausgezeichneten Serie „Lost“ war er zu sehen. Auch der Schwede Michael Nyqvist hat Serienerfahrung. 2013 war er in „Zero Hour“ zu sehen. Größerem Publikum wurde er durch die Hauptrolle in der dänischen Variante von „Verblendung“ (2009) bekannt, wie auch als Bösewicht in „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“.

Der Drehstart von "100 Code" soll im Mai beginnen und da die Serie in Stockholm spielt, wird natürlich in Schweden gedreht.