Wie Kotaku berichtet und sich dabei auf mehrere Quellen beruft, wird BioWares Online-Rollenspiel Shadow Realms nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Ursprünglich sollte es 2015 im Episodenformat herauskommen, jetzt soll der Release nicht vor 2017 stattfinden.

- Gerücht: BioWares Online-RPG erscheint erst 2017 und wird komplett überarbeitet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 10/161/16
Shadow Realms spaltet die Community.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine Quelle von Kotaku meint, dass Shadow Realms komplett überarbeitet (Reboot) werden soll, was wiederum mit der Entscheidung zusammenhänge, EAs Origin fest zu integrieren.

Wie ehemalige Mitarbeiter erzählten, würden diejenigen Entwickler mehr Budget für die Produktion erhalten, die nicht auf interne Technologie und Dienste setzen. Mit anderen Worten: nutzt man Origin, erhält mehr Geld für die Entwicklung. Schon das Budget von EAs MOBA Dawngate und Command & Conquer soll limitiert worden sein, da die Titel nicht auf Origin setzten. Das könnte Kotaku zufolge auch mit der Grund sein, warum die Spiele eingestellt wurden.

Wie man weiter schreibt, wollte Entwickler BioWare Austin bei Shadow Realms erst auf eine Origin-Integration verzichten, entschied sich aber aufgrund des Dawngate-Flops dann doch anders. Der Quelle nach stehen dem Studio nun mehr Gelder zur Verfügung, so dass es auch mehr mit dem Spiel anfangen könne.

Darüber hinaus soll Shadow Realms inzwischen nicht mehr nur für den PC auf den Markt kommen, sondern ebenso für Xbox One und PlayStation 4. Bereits im August deutete General Manager Jeff Hickman an, dass es auch für Konsolen erscheinen könnte. Denn dass es exklusiv für den PC entwickelt werde, habe niemand gesagt.

Im letzten Jahr verkündete BioWare Austin, dass die geplante Closed Alpha erst 2015 an den Start gehen wird. Im Dezember schrieb Community Manager Eric Musco auf Reddit, dass Shadow Realms nicht eingestellt wurde und man mehr darüber in Kürze zu sagen habe.