Wer noch die guten alten Side-Scroller à la Super Probotector für das SNES oder Gunstar Heroes für den Sega Mega Drive gespielt hat, wird das Problem kennen: Stirbt man im Spiel, muss man oftmals ganze Abschnitte, wenn nicht sogar das gesamte Level noch einmal beginnen. Nicht so in Super Time Force. Hier könnt ihr einfach die Zeit zurückdrehen - und mit eurem vorherigen Ich und eurem jetzigen Ich gemeinsam losziehen.

Koop mit sich selber? Ist das möglich? Ja, ist es. Die Idee zu Super Time Force wurde während eines Brainstormings auf dem Toronto Game Jam 2011 geboren. Thema für die teilnehmenden Spiele-Entwickler war "What just happened". Aus diesem Satz machten Kenneth Yeung von Capybara Games, Mike und Vic Nguyen den Side-Scrolling Shooter Super Time Force. Ihre Idee war es, einen Spieltypen à la Contra oder Gunstar Heroes zu entwickeln, in dem man in die Zeit zurückreisen kann. Also quasi Braid meets Gunstar Heroes.

Später erhielt Super Time Force den XBLA-Award auf dem Independent Games Festival durch Microsoft und zudem einen Publishing-Deal, um das Spiel auf Xbox Live Arcade zu veröffentlichen.

In Super Time Force hat man eine Auswahl an fünf Charakteren, die jeweils ihre eigenen Stärken besitzen. Während Lassie Sniperz mit einem Scharfschützengewehr ausgestattet ist, stürmt Jean Rambois mit einem Maschinengewehr an die Front. Jef Leppard (Da ist wohl jemand 'Def Leppard'-Fan!?) verfügt über eine Bazooka, Roboter Shieldy Blockerson schützt sich mit einem Schild und Zackasaurus ist einfach ein Dinosaurier. Insgesamt habt ihr 30 Leben und 60 Sekunden Zeit, ein Level zu meistern.

Das Spiel hat im Grunde zwei Spielemechaniken, die auf der offiziellen Seite sehr lustig erklärt werden:

  • Wenn man stirbt: Wird man in Super Time Force erledigt, kann man die Zeit zurückdrehen und ab einer gewissen Stelle wieder in das Geschehen hineinspringen. Dazu darf man einen anderen Charakter auswählen und gemeinsam mit dem vorherigen Ich das Szenario wiederholen. Erledigt man nun den Gegner, der das vorherige Ich ausgeschaltete hatte, rettet man damit das Leben des vorherigen Ichs und damit sein eigenes Leben, was sich auch bei den verbleibenden Leben bemerkbar macht.
  • Time Out: Zusätzlich dürft ihr jederzeit die Zeit anhalten und bis zu einer bestimmten Stelle zurückspulen, um mit einem neuen Charakter ausgerüstet, eurem vorherigen Ich unter die Arme zu greifen. So könnt ihr gar eine kleine Armee aufbauen, um feindliche Raketen abzuwehren und gleichzeitig dem Obermotz ene reinzuknallen.

60 Sekunden für ein Level klingen nach wenig Zeit, aber das gekonnte Kombinieren der Charaktere und cleveres Einsetzen der Time Outs machen das wieder wett. In den Levels verteilte Uhren sorgen für weitere Bonus-Sekunden.

Erscheinen soll Super Time Force noch in diesem Jahr auf XBLA.

6 weitere Videos