Star Wars: Battlefront 3 wurde nie offiziell angekündigt, was nicht zuletzt daran liegen dürfte, dass die Entwicklung angeblich eingestellt wurde. Aber so ganz sicher ist das nicht, wanderte das Spiel doch von Entwickler zu Entwickler.

- Video zeigt frühe Spielszenen

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 2/41/4
Die gezeigten Szenen stammen von einer sehr frühen Version, die einen Port darstellt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das war anfangs bei Free Radical in Entwicklung, wurde aber von LucasArts gestoppt, wonach das Unternehmen Insolvenz anmeldete und schließlich von Crytek geschluckt wurde.

Im Internet tauchte nun ein Video von Star Wars: Battlefront 3 mit Spielszenen auf, das den Titel in einer sehr frühen Version zeigt und von der Xbox-Version stammt. Das Video zeigt zahlreiche Features bzw. Dinge, die Battlefront 3 hätte bieten sollen.

Sehr interessant dürfte da zum Beispiel die von Free Radical entwickelte Technik sein, mit der ein nahtloser Übergang vom Planeten zum Weltall möglich gewesen ist. Als das Unternehmen dann das Projekt an Rebellion abtrat, ging auch die Technik mit unter, wodurch dies dann nur noch durch Ladebildschirme bzw. Zwischensequnzen hätte dargestellt werden sollen.

Im Moment soll wohl Spark Unlimited an Battlefront 3 arbeiten, zuvor war es angeblich Slant Six. Erst kürzlich kam ans Tageslicht, dass sich einige Dateien zu Battlefront 3 auf dem Datenträger von Resident Evil: Operation Raccoon City befinden sollen. Wieso das allerdings so ist, darüber lässt sich nur spekulieren.

Das Video, welches auch einen Einblick in die Kampagne und die Jedi Arena gibt, lässt sich hier leider nicht einbinden. Das Problem ist, dass es auf Youtube für Deutschland gesperrt wurde. Das über den Quellenlink erreichbare Video könnt ihr jedoch über www.unblockyoutube.co.uk schauen.