Wenn man derzeitigen Gerüchten Glauben schenken kann, wurde der Multiplayer-Shooter Star Wars: Battlefront Online von LucasArts auf Eis gelegt. Der Managing Director Brian Thalken verriet gegenüber dem Onlinemagazin Gamespot, dass eine nicht näher genannte Zahl an Mitarbeitern bei Slant Six Games entlassen wurden. Thalken nannte jedoch keinen Grund für die Stellenstreichungen.

- Gerücht: Entwicklung wurde auf Eis gelegt

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 7/121/12
Was geschieht bloß mit der Battlefront-Reihe?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Angeblich soll Slant Six Games an Battlefront Online gearbeitet haben, doch bestätigt wurde dies von offizieller Seite her nie. Nun möchten auch Quellen aus dem Umfeld des Studios erfahren haben, dass die Einstellung des Projekts der Grund ist, weshalb einige Mitarbeiter gehen mussten. Battlefront Online soll letztendlich deshalb auf Eis gelegt worden sein, weil LucasArts ein großes Star Wars-LineUp für kommendes Jahr plant.

Ursprünglich hätte Battlefront Online in diesem Jahr erscheinen sollen, die Entwickler aber hätten es nicht geschafft, das Spiel rechtzeitig fertigzustellen. Ob die Entwicklung denn jemals wieder aufgenommen wird, steht noch in den Sternen. Slant Six Games entwickelte etwa SOCOM: U.S. Navy SEALs Fireteam Bravo 3.