Seit über einem Jahrzehnt setzt EA Games auf Golf-Ikone Tiger Woods und bringt jedes Jahr ein neues Golfspiel heraus, dessen Cover er ziert. Seitdem Woods' Privatleben in den letzten Wochen zunehmend aus dem Ruder lief, war die Zukunft um weitere Videospiele unklar. Immerhin wirkt sich das Untreue-Geständnis negativ auf sein Image auf und einige Vertragspartner beendeten die Mitgliedschaft mit Woods.

EA Sports Präsident Peter Moore schrieb in einem Blogeintrag, dass EA auch weiterhin an Tiger Woods festhalten wird. Auch wenn es Probleme in seinem Privatleben gab, so ändere sich nichts an seinen Qualitäten im Golfsport. Für EA ist Tiger Woods noch immer einer der besten und bekanntesten Sportler aller Zeiten und sie haben nicht vor, den Titel der künftigten Golf-Spiele zu ändern.

Eines davon ist Tiger Woods PGA Tour Online, das laut dem Blogeintrag im Laufe des Januars eine offene Beta erhält. Im Moment findet eine geschlossene Beta von etwa 75.000 Mitgliedern statt. Das Spiel lässt sich komplett über den Browser spielen, ohne dass man erst Software installieren muss.