Was viele von euch wahrscheinlich nicht wussten: Regisseur Steven Spielberg besaß die Firma Dreamworks Interactive und verkaufte sie noch vor der Fertigstellung am ersten Medal of Honor. Der Grund für den Verkauf an EA waren finanzieller Natur, was Spielberg aber heute wurmt.

- Spielberg ärgert sich über Verkauf an EA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/4
Die Medal of Honor-Reihe nahm qualitativ immer weiter ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Steven Spielberg bereut inzwischen den Verlust von Medal of Honor und betitelt sein Handeln als das Dümmste, was er jemals im Leben gemacht hat. Durch den großen Erfolg der Serie hätten sie etwa eine gute Basis für Filme gehabt. Trotzdem scheint der Verkauf an EA für ihn auch von Vorteil, denn EA hat nicht nur eine größere Affinität zum Gaming, sondern Spielberg werkelt mit ihnen im Moment zusammen an Videospielen.