Wargaming.net kündigt Japan als vierte Fraktion im kommenden Luftkampf-MMO World of Warplanes an.

World of Warplanes - Die Japaner im Anflug

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 138/1471/147
Japan ist die vierte Fraktion im MMO World of Warplanes.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im ersten technischen Zweig der japanischen Luftstreitkräfte werdet ihr trägergestützte Kampfflugzeuge steuern dürfen. Darunter befinden sich der legendären Mitsubishi A6M2 Zero, die Nakajima Type 91, der Doppelrumpf-Abfangjäger Mitsubishi J4M1 Senden sowie die Kyushu J7W1, J7W2 und J7W3. Letztere stellen drei Prototypen dar, die nie in einem Kampfeinsatz geflogen sind. Die japansichen Flugzeuge waren im Zweiten Weltkrieg vor allem aufgrund ihrer Geschwindigkeit und Feuerkraft gefürchtet und wiesen eine herausragende horizontale Manövrierbarkeit sowie breitgestaffelte Frontbewaffnung auf.

"Die Integration der japanischen Kampfflugzeuge gibt uns nicht nur die Möglichkeit legendäre Flieger zu entdecken, sondern erlaubt uns auch den Spielern zu zeigen, wie sich diese Modelle während der Dauer des zweiten Weltkriegs entwickelt haben", sagt Anton Sitnikau, Producer von World of Warplanes. "Durch die Einzigartigkeit aller Maschinen erhalten die Spieler eine sehr große Freiheit, ihre Taktiken und ihren Spielstil den jeweiligen Gegnern variabel anzupassen."

Das Onlinespiel World of Warplanes befindet sich aktuell in der Closed Beta, in der die Teilnehmer bereits 60 verschiedene Flugzeugen der Deutschen, Russen und Amerikaner auf vier Karten lenken dürfen.

World of Warplanes - Japanische Flugzeuge20 weitere Videos

World of Warplanes ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.